Vanessa Beecroft

Geburtsdatum/-ort

25. April 1969 in Genua

Vanessa Beecroft interpretiert die Performancekunst neu, indem sie sich bei ihren Auftritten als Regisseurin im Hintergrund betätigt und ihre Modelle, meist nackt und weiblich, zu Körperskulpturen formt. Mit ihrem Menschenzirkus lockt sie Interessierte wie Voyeure und provoziert dabei durchaus geteilte Reaktionen. Zwischen lautem Beifall und nicht minder lauter Kritik findet das Werk der Italienerin seinen Platz.

Vanessa Beecroft - Eine ganze Bühne voller nackter Frauen

Vanessa Beecroft wurde am 25. April 1969 in Genua geboren. Die Tochter eines Briten und einer Italienerin studierte zunächst von 1983 bis 1987 in ihrer Heimatstadt Architektur an der Civico Liceo Artistico Nicolò Barabino, besuchte dann von 1987 bis 1988 die Accademia Ligustica di Belle Arti und ging schließlich nach Mailand, wo sie sich von 1988 bis 1993 an der Accademia di Belle Arti di Brera mit dem Fach Bühnengestaltung beschäftigte. 1994 begann sie mit ihren Rauminszenierungen, ihre erste Performance »VB01« feierte 1993 in Mailand Premiere. Schon damals gruppierte sie weibliche Aktmodelle, die bewegungslos verharren mussten, schon damals rief sie ein geteiltes Echo bei Kritik und Publikum hervor. Ihre Performances benennt Vanessa Beecroft schlicht mit ihren Initialen, die sie um die entsprechende Nummer ergänzt. Ihre Performances dokumentiert sie durch Fotografien und Filme, was ihr nicht immer leichtfällt: Beim Betrachten der Bilder vergangener Performances überfalle sie häufig eine starke Traurigkeit und Leere, verriet die Künstlerin in einem Interview. Am liebsten sei es ihr, wenn von ihren Aktionen nichts zurückbleibe.

Freundschaft und Zusammenarbeit mit Kanye West

Vanessa Beecroft arbeitete nicht nur mit namhaften Modedesignern wie Tom Ford und Miuccia Prada zusammen, sondern pflegte in Sonderheit eine freundschaftliche Arbeitsbeziehung zu Kanye West, der sie für zahlreiche Aktionen und schließlich seine Hochzeit mit Kim Kardashian engagierte. Weil West für seine Feier ein historisches Schloss nutzen wollte, wurde das Fest kurzerhand zu einer Kunstperformance erklärt – andernfalls hätte es keine Genehmigung gegeben. Für die kreativen Akzente sorgte Vanessa Beecroft, unter anderem mit einem von Jenny Holzer inspirierten Tisch aus einer riesigen Marmorplatte, in die man die Namen aller geladenen Gäste in Gold eingraviert hatte. Nach Wests Rückzug aus der Öffentlichkeit widmete sich Vanessa Beecroft wieder eigenen Projekten, zu denen jetzt vermehrt klassischere Arbeiten, Skulpturen aus Ton und Keramik sowie Zeichnungen, gehörten. Sie sei auf der Suche nach Abstraktion, erklärte die Künstlerin dazu, und mit ihren Skulpturen, die ihr selbst teilweise frappierend ähnlichsehen, nähere sie sich diesem Ziel weit mehr an als mit ihren früheren Performances. Trotzdem schließt sie weitere Aktionen, auch gemeinsam mit Kanye West, für die Zukunft nicht aus.

Immer wieder Kontroversen um Vanessa Beecrofts Kunst

Vanessa Beecroft zog sich zwischenzeitlich den Zorn verschiedener Aktivisten zu, weil sie sich in einem Interview als »schwarz« bezeichnet hatte und verstärkt auf den Einsatz farbiger Modelle fokussierte. Die Künstlerin selbst zeigte sich von diesen Vorwürfen tief getroffen und versprach mehr Sensibilität. Kontroversen ist Vanessa Beecroft ohnehin gewohnt: Oft genug wurde ihr vorgeworfen, ihre Modelle einem gaffenden Publikum vorzuführen, ihre nackten Frauen zu objektivieren und bloßzustellen. Beecroft hingegen glaubt, dass gerade die Nacktheit ihre Modelle stark macht, gesteht aber auch, in den letzten Jahren in Bezug auf diese Frage nachdenklich geworden zu sein.

Vanessa Beecroft hat ihren Lebensmittelpunkt auf Long Island im US-Bundesstaat New York. Sie ist Mutter zweier Söhne, die aus ihrer Ehe mit Greg Durkin stammen.

Werke von Vanessa Beecroft kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Vanessa Beecroft in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Vanessa Beecroft verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Vanessa Beecroft, das Sie gerne verkaufen würden?

© Kunsthaus Lempertz