Agostino Carracci

Geburtsdatum/-ort

16. August 1557 in Bologna

Todestag/-ort

22. März 1602 in Parma

Agostino Carracci - DOPPELSEITIGES STUDIENBLATT MIT FIGUREN- UND KOPFSTUDIEN.
Agostino Carracci - DOPPELSEITIGES STUDIENBLATT MIT FIGUREN- UND KOPFSTUDIEN.

Werke von Agostino Carracci kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Agostino Carracci in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Agostino Carracci verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Agostino Carracci, das Sie gerne verkaufen würden?

Agostino Carracci Biografie

Agostino Carracci gehörte zu den großen Künstlerpersönlichkeiten des 16. Jahrhunderts. Der italienische Maler trat außerdem als Lehrer und als Kupferstecher in Erscheinung, gerade als Letzterer erwarb er sich bleibenden Ruhm und wurde auch von späteren Meistern wie Rembrandt geschätzt.

Agostino Carracci - Ein Goldschmied wird zum Maler und Kupferstecher

Agostino Carracci wurde am 16. August 1557 in Bologna geboren. Der Sohn eines Schneiders und ältere Bruder des berühmten Barockmeisters Annibale Carracci sollte nach dem Willen seiner Eltern eigentlich eine Ausbildung zum Goldschmied absolvieren, doch bewog die Fürsprache seines Vetters Lodovico Carracci, dass er sich der Malerei zuwandte. Seine Lehrer waren Prospero Fontana, der zuvor auch Lodovico unterrichtet hatte, und Bartolomeo Passarotti. Auf Reisen durch die Lombardei und nach Venedig vertiefte Agostino Carracci seine Kenntnisse, beschäftigte sich dabei aber auch mit den aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft und der Dichtkunst. Diese Vielseitigkeit und Aufgeklärtheit prägte die gesamte Tätigkeit Agostino Carraccis und wirkte sich auch auf seine spätere Lehrtätigkeit an der Accademia degli Incamminati aus. Diese Schule, die zu den ersten Kunstakademien Italiens gehörte, war 1582 von Agostino, seinem Bruder Annibale und ihrem gemeinsamen Cousin Lodovico Carracci gegründet worden.

Brüderliche Eifersucht trieb Agostino Carracci ins Exil

Das Verhältnis von Agostino Carracci zu seinem jüngeren Bruder Annibale soll der Überlieferung nach nicht frei von Spannungen gewesen sein: Als Agostino die Kartäuser in Bologna mit seinem Bild Die Kommunion des heiligen Hieronymus von seinen Fähigkeiten überzeugte und damit neben mehreren anderen Künstlern auch seinen Bruder Annibale Carracci ausgestochen hatte, soll dieser ihn beredet haben, der Malerei abzuschwören und sich nur noch dem Stich zu widmen. Agostino Carracci scheint sich aber zumindest zeitweise wieder mit seinem Bruder Annibale Carracci versöhnt zu haben, denn beide arbeiteten gemeinsam an den Fresken des Palazzo Farnese in Rom. Allerdings kam es auch hier bald zu Spannungen, als nämlich der Ältere den Jüngeren einmal mehr überflügelte und für sein Werk den größeren Beifall erntete. Infolge des neuerlichen Zerwürfnisses zog sich Agostino Carracci nach Parma zurück, wo er in den Diensten des Herzogs Ranuccio I. Farnese stand. Wenigstens zweimal porträtierte er den Herzog von Parma und Piacenza; außerdem malte er im Palazzo del Giardino Fresken mit Darstellungen der käuflichen, irdischen und himmlischen Liebe. Letztgenanntes Werk konnte der Künstler allerdings nicht mehr vollenden, da er vorzeitig starb.

Ein begnadeter Kupferstecher mit Hang zu frivolen Motiven

Agostino Carracci war ungeachtet aller malerischen Verdienste in der Hauptsache als Kupferstecher bedeutend. Dabei orientierte er sich am Vorbild des niederländischen Meisters Cornelis Cort, dessen kraftvoller und energischer Stil in Italien großen Einfluss gewonnen hatte, und den er durch seine eigene Eleganz und zeichnerische Qualität bereicherte und verfeinerte. Als Vorlagen dienten ihm dabei Gemälde von Federico Barocci, Tintoretto und Tizian. Neben seinen berühmten Deckenfresken pflegte der ältere der Carracci-Brüder auch die Kunst des erotischen Kupferstichs, wobei seine Darstellungen mitunter nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrigließen und darum nicht öffentlich gezeigt wurden. Die stets den pikanten Facetten der Kunst zuneigenden Franzosen erfreuten sich rund zweihundert Jahre nach Agostino Carraccis Tod an den pornografischen Zeichnungen des italienischen Meisters.

Agostino Carracci starb am 22. März 1602 in Parma. Sein Sohn Antonio Carracci wurde ebenfalls ein berühmter Maler.

© Kunsthaus Lempertz

Agostino Carracci Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Agostino CarracciDOPPELSEITIGES STUDIENBLATT MIT FIGUREN- UND KOPFSTUDIEN.€17.850

Agostino Carracci kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte