Gotthard Graubner

Gotthard Graubner

Werke von Gotthard Graubner kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Gotthard Graubner in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Gotthard Graubner verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Gotthard Graubner, das Sie gerne verkaufen würden?

Gotthard Graubner Biografie

Die Wahl der passenden Farben war für den deutschen Maler Gotthard Graubner keine profane Selbstverständlichkeit, sondern ein Akt der Kunst an sich, der oft genug den eigentlichen Kern seines Werkes ausmachte – und bisweilen entschied er sich gerade deshalb ganz bewusst für den Verzicht und suchte die Vielschichtigkeit des künstlerischen Ausdrucks in der Monochromie.

Gotthard Graubner - Schwierige Jahre in der DDR, Flucht nach Düsseldorf

Gotthard Graubner wurde am 13. Juni 1930 im sächsischen Erlbach geboren, nach dem Zweiten Weltkrieg studierte er ein Jahr an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, eher er 1948 an die Dresdner Kunstakademie wechselte. Dort war er Schüler von Wilhelm Rudolph, der nach einem Zerwürfnis mit dem damaligen Rektor Hans Grundig die Akademie verlassen musste. Weil Graubner sich für seinen Lehrer eingesetzt hatte, wurde auch er exmatrikuliert. In der DDR sah der junge Künstler für sich keine Perspektive mehr; gemeinsam mit seiner späteren Frau Gitta zog er nach Düsseldorf, wo er von 1954 bis 1959 an der Kunstakademie studierte. Dort waren Georg Meistermann und Karl Otto Götz seine Lehrer. Während dieser Zeit erhielt er auch ein Stipendium, das ihn vorübergehend nach Paris führte.

Hochschullehrer und Documenta-Teilnehmer

Unmittelbar auf den erfolgreichen Abschluss der Akademie folgte für Gotthard Graubner eine umfassende Lehrtätigkeit, die in der Berufung zum Professor an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg gipfelte. Nach zwei erfolgreichen Documenta-Teilnahmen 1968 und 1977 lehrte er bis 1996 als Professor für Freie Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Die ganze Zeit über betätigte sich Gotthard Graubner neben seiner Lehrtätigkeit auch intensiv als Künstler und sorgte vor allem durch seinen besonderen Bezug zur Farbe für Aufsehen. Was immer auch die Betrachter seiner Werke empfinden, wird ausgelöst durch die Farbe, der Graubner einen ganz eigenen Raum zubilligt, den er mit seiner Kunst erforscht und auslotet. Sie verschmilzt mit der Oberfläche, erhält eine eigene Struktur, wird dadurch oft dreidimensional und wächst aus dem Gemälde heraus. "Farbraumkörper" nannte der Künstler seine Werke ab den 1970er-Jahren, für deren Entdeckung und Gestaltung ihm bisweilen eine einzige Farbe genügte.

Vom Schloss Bellevue ins Arthouse-Kino

Für die Farbe, die Gotthard Graubner in die Welt brachte, verlieh die Welt Gotthard Graubner Preise und Ehrungen: Nicht nur mit prestigeträchtigen Orden wie dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland wurde er bedacht, auch seine Kunst erhielt einen prominenten Platz: Eines seiner Werke hängt im Schloss Bellevue und leuchtet bei Fernsehansprachen des deutschen Bundespräsidenten gut sichtbar in die Bürgerstuben. Und selbst auf der großen Leinwand bekam die Kunst Gotthard Graubners ihren Auftritt. Der Filmemacher Tilman Urbach besuchte im Sommer 2010 den inzwischen 80-jährigen Gotthard Graubner in seinem Atelier, begleitete ihn bei der Schaffung neuer Farbräume und führte ausführliche Interviews mit dem betagten Künstler. So entstand das faszinierende Porträt eines Malers, der weitgehend losgelöst von den vorherrschenden Strömungen seiner Zeit einen ganz eigenen Zugang zu seiner Kunst fand, nicht im Gegenstand, nicht in der Form, sondern in der Farbe. Die Kinopremiere seines gefeierten Filmporträts hat Gotthard Graubner nicht mehr erlebt: Am 24. Mai 2013 starb der große Maler kurz vor seinem 83. Geburtstag in Düsseldorf.

© Kunsthaus Lempertz

Gotthard Graubner Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Gotthard GraubnerFarbraumkörper I€580.000
Gotthard GraubnerFarbraumkörper II€421.600
Gotthard GraubnerOhne Titel€99.200
Gotthard GraubnerOhne Titel€54.560
Gotthard GraubnerOhne Titel€52.080
Gotthard GraubnerFarbkörper (rot)€40.460

Gotthard Graubner kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte