Willem de Kooning

Geburtsdatum/-ort

24. April 1904 in Rotterdam

Todestag/-ort

19. März 1997 in East Hampton, Long Island, New York

Willem de Kooning - Quatre Lithographies
Willem de Kooning - Quatre Lithographies

Werke von Willem de Kooning kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Willem de Kooning in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Willem de Kooning verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Willem de Kooning, das Sie gerne verkaufen würden?

Willem de Kooning Biografie

Willem de Kooning wollte sich alle Wege offenhalten. Kunst musste für den niederländisch-amerikanischen Maler so frei sein wie der sie leitende Gedanke selbst. Mit dieser Haltung wurde er zu einem der berühmtesten Vertreter des abstrakten Expressionismus und bereitete an der Seite von Jackson Pollock den Weg für das Action Painting.

Willem de Kooning - Übermächtige Sehnsucht nach der Neuen (Kunst-)Welt

Willem de Kooning wurde am 24. April 1904 in Rotterdam geboren. Er war der einzige Sohn eines Weinhändlers und besaß vier ältere Schwestern; die frühe Scheidung der Eltern führte dazu, dass er zunächst bei seinem Vater, dann bei seiner Mutter lebte. Deren schwieriger Charakter und ihre zahlreichen Männerbekanntschaften prägten den Künstler und sein Frauenbild maßgeblich. Von 1916 begann Willem de Kooning eine Lehre zum Gebrauchsgrafiker, zeitgleich besuchte er Kurse an der Rotterdamer Kunstakademie, die aus diesem Grund heute seinen Namen trägt. Wichtige Impulse empfing der junge Künstler von der Gruppe De Stijl um Piet Mondrian. Er beschäftigte sich mit den zeitgenössischen Strömungen in Deutschland und Frankreich und mit der Architektur des Amerikaners Frank Lloyd Wright. Insbesondere dessen Heimat, die Neue Welt, faszinierte den die festgesteckten kunsthistorischen Grenzen des alten Europa ablehnenden jungen Maler. Willem de Kooning wollte Neues sehen und Neues schaffen und so schiffte er sich als blinder Passagier auf einem britischen Frachter in die USA ein.

Freundschaft mit Franz Kline, Rivalität mit Jackson Pollock

Willem de Kooning konnte sich auf der Fahrt Einreisepapiere beschaffen und so in Hoboken, New Jersey legal verschiedenen Gelegenheitsarbeiten nachgehen, um seinen Lebensunterhalt zu sichern. Das auf Franklin D. Roosevelt zurückgehende Künstler-Förderprogramm ermöglichte ihm die Rückkehr zu seiner eigentlichen Profession. Auf der Weltausstellung 1939 konnte er mit einem Wandbild in der Hall of Pharmacy erstmals auf sich aufmerksam machen. Mit der 14 Jahre jüngeren Kunststudentin Elaine Fried verband ihn bald eine wechselhafte, stürmische Beziehung, die von gegenseitiger Untreue und Alkoholismus geprägt war. Seine skandalträchtige Bilderserie Woman dürfte aus diesen Erfahrungen geschöpft haben, während die berühmten Black Paintings unter dem Einfluss des früh verstorbenen Franz Kline entstanden waren. Als schicksalhaft erwies sich die Begegnung mit Jackson Pollock und dessen Partnerin Lee Krasner; insbesondere mit Pollock verband Willem de Kooning bald eine fruchtbare Rivalität, die beide Künstler zu immer neuen Schöpfungshöhen inspirierte. Beide gehörten zu der ersten Generation der New York School, zu der weitere große Namen wie Mark Rothko, Barnett Newman und Clyfford Still zählten.

Internationale Erfolge und fortschreitende Alzheimer-Erkrankung

Willem de Kooning feierte in den Folgejahren zunehmende künstlerische Erfolge, auch auf internationaler Ebene, die nur durch seinen starken Alkoholismus gefährdet wurden. Nach dem Tod seines Rivalen und Weggefährten Pollock wandte sich de Kooning eine Zeit lang Motiven aus Großstadt und Landschaft zu, kehrte aber mit der Wiederaufnahme seiner Woman-Bilder zur figurativen Malerei zurück. Für seine Kunst erhielt Willem de Kooning Preise und Auszeichnungen, darunter die National Medal of Arts aus den Händen von Ronald Reagan für sein Lebenswerk. Umstritten ist das Spätwerk des Künstlers, das dieser im Stadium fortschreitender Demenz schuf, während er auch Familienmitglieder und enge Freunde nicht mehr erkennen konnte.

Willem de Kooning starb am 19. März 1997 in East Hampton auf Long Island im US-Bundesstaat New York.

© Kunsthaus Lempertz

Willem de Kooning Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Willem de KooningQuatre Lithographies€10.620

Willem de Kooning kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte