Jan Saudek

Geburtsdatum/-ort

1935, Prag, Tschechien

Jan Saudek - My First Portrait of Veronika Schiele
Jan Saudek - My First Portrait of Veronika Schiele

Werke von Jan Saudek kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Jan Saudek in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Jan Saudek verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Jan Saudek, das Sie gerne verkaufen würden?

Jan Saudek Biografie

Jan Saudek inszeniert seine Aktfotografien als einen Reigen aus rauschhafter Kostümierung und schnörkelloser Nacktheit; dabei sind aber es häufig nicht die unbekleideten Modelle, die der Fotograf entblößt, sondern die vermeintlich bekleideten, deren Inneres er durch geschickte Komposition dem Betrachter preisgibt.

Jan Saudek - In Haft und Folter fand Jan Saudek zur Fotografie

Jan Saudek wurde am 13. Mai 1935 in Prag geboren. Weil seine Eltern in einer sogenannten »Mischehe« lebten, hatte die Familie mit massiven Verfolgungen zu kämpfen; Vater Gustav, ein jüdischer Bankkaufmann, wurde 1945 in das Sammellager »Ghetto Theresienstadt« deportiert, gemeinsam mit sechs Söhnen. Der Vater überlebte die Haft, die Söhne wurden ermordet. Saudek selbst wurde nach eigener Darstellung gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Karel in Auschwitz-Birkenau inhaftiert, wo der berüchtigte Nazi-Arzt Josef Mengele Versuche an Zwillingen vornahm. Den Qualen und Schrecken dieser Zeit entzog sich Jan Saudek durch Flucht in ausschweifende erotische Fantasien, die er später zur Grundlage seiner Fotokunst machte. Nach dem Krieg schenkten ihm US- Soldaten Schokolade, die in Seiten aus amerikanischen Comic-Heften eingewickelt war. Saudek nutzte die Comics, um die englische Sprache zu erlernen. Bereits im Alter von fünfzehn Jahren begann Jan Saudek zu fotografieren, seine erste Kamera war eine Kodak Baby Brownie. 1952 absolvierte er eine Ausbildung zum Fotografen. 1959 erhielt er von seiner jungen Ehefrau Marie mit der FLEXARET 6X6 eine technisch fortschrittlichere Kamera, die er bis heute nutzt.

Tief beeindruckt von Edward Steichen, erste Erfolge im Westen

Ein Schlüsselerlebnis für Jan Saudek war die Begegnung mit dem künstlerischen Werk von Edward Steichen, dessen monumentale Foto/Text-Installation The Family of Man Saudek endgültig in seinem Entschluss festigte, Fotokünstler zu werden. 1963 konnte er in Prag erstmals seine Fotografien ausstellen. 1969 schaffte er den Sprung in die USA, wo ihn der Kurator des Art Institute of Chicago, Hugh Edwards, protegierte. Dem kommunistischen Regime in der damaligen Tschechoslowakei waren seine Erfolge im Westen suspekt und man stellte ihn unter Beobachtung. Im Jahr 1983 erschien der erste englischsprachige Bildband, zu dieser Zeit galt Jan Saudek bereits als größter Fotograf Tschechiens, der zahlreiche seiner Landsleute ermutigte, in seine Fußstapfen zu treten. 1987 wurde das Archiv seiner Negative zeitweilig von der Polizei beschlagnahmt, er erhielt es später aber vollständig zurück.

Fotokunst als erzählendes Kompositum

Charakteristisch für das Werk von Jan Saudek sind die zahlreichen, meist weiblichen, Akte, die er in Schwarz-Weiß fotografiert und farbig nachbearbeitet. Dabei setzt er auf ausgeklügelte Inszenierung, bedient sich opulenter Kostüme und schafft künstliche, mitunter obszön wirkende Werke, die den weiblichen Körper mit allen Makeln wie Falten und Unreinheiten zeigen. In seinen Bilderserien spielt er mit Gegensätzen und Entwicklungen, porträtiert manchmal Frauen von jungen Mädchenjahren bis hin ins hohe Alter, immer vor demselben Hintergrund in ähnlicher Pose. Gelegentlich spiegelt er seine Bilder wie Spielkarten, sodass der Betrachter nicht mehr weiß, wo bei dem betreffenden Bild oben und unten ist. Neben der Fotografie beschäftigt sich Jan Saudek auch mit der Malerei; er lebt und arbeitet heute überwiegend in seiner Geburtsstadt Prag. Sein Zwillingsbruder Karel war als Comiczeichner und Illustrator ebenfalls sehr erfolgreich und galt unter dem Künstlernamen Kája Saudek als »König der tschechischen Comics«; er starb 2015.

© Kunsthaus Lempertz

Jan Saudek Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Jan SaudekMy First Portrait of Veronika Schiele€3.750
Jan SaudekOhne Titel€3.750
Jan SaudekOhne Titel€3.750
Jan SaudekLife€3.276
Jan SaudekDestiny walks down to the river carrying two innocent Children€3.000
Jan SaudekThe Abyss€3.000

Jan Saudek kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte