Anton Mirou - LANDSCHAFT MIT REISENDEN

Anton Mirou - LANDSCHAFT MIT REISENDEN - image-1
Anton Mirou - LANDSCHAFT MIT REISENDEN - image-1

Anton Mirou

LANDSCHAFT MIT REISENDEN

Öl auf Kupfer. 23 x 30 cm.

Es handelt sich laut Luuk Pijl bei diesem schönen, sehr gut erhaltenen und bisher unbekannten Kupferbild um ein relativ frühes Werk von Anton Mirou. Luuk Pijl vergleicht es überzeugend mit den Nummern 1 (1608), 14 (1607) und 16 (1607) im Werkverzeichnis von Jörg Diefenbacher (op. cit.) und datiert es um 1608. Das Bild zeigt eine bewaldete, bergige Landschaft mit Reisenden, die teils zu Pferd, teils zu Fuß einem Weg mit Brücke folgen. In der Mitte öffnet sich der Blick auf ein weites Tal mit Kirchturm, während links oben der sogenannte Tempel der Sibylle von Tivoli zu sehen ist. Dieses Motiv ist insofern ungewöhnlich, als eine Reise des Künstlers über die Alpen nicht überliefert ist. Vielmehr dürfte es sich um ein Bildmotiv handeln, dass aus Gemälden von Paul Bril entnommen sein könnte (siehe Diefenbacher, op. cit., Abb. 7). Es ist nicht bekannt, wer der Lehrer des begabten Feinmalers Anton Mirou gewesen ist. Ob direkt oder indirekt dürfte ihm jedoch die flämische Schule um Jan Brueghel und Paul Bril bekannt gewesen sein. Durch abrupte Lichtwechsel in seinen Kompositionen schaffte er dicht nebeneinander räumlich getrennte Zonen. Dabei nutzte er jede Gelegenheit, um seine Gemälde mit schmückendem Beiwerk zu versehen. So entdeckt der aufmerksame Betrachter auch auf unserem Bild auf dem Waldboden und im Laubwerk eine Vielzahl kleiner Tiere und Vögel.

Zertifikat

Luuk Pijl, 6.2.2013.

Provenienz

Belgische Privatsammlung.

Literaturhinweise

Über den Künstler Jörg Diefenbacher: Anton Mirou. Ein Antwerpener Maler in Frankenthal, 2007.

Lot 1217 Dα

Schätzpreis:
18.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
18.300 €