Otto Dill - Obstplantagengarten

Otto Dill - Obstplantagengarten - image-1
Otto Dill - Obstplantagengarten - image-1

Otto Dill

Obstplantagengarten
1940

Öl auf Leinwand 60 x 80 cm Gerahmt. Unten links signiert und datiert 'Otto Dill 1940'. - Insgesamt guter originaler Zustand. Die Ränder rahmungsbedingt leicht berieben. Fachmännisch gereinigt.

Das Gemälde ist deutlich vom französischen Impressionismus geprägt. 1930 ist Prof. Otto Dill von München nach Neustadt an der Weinstraße gezogen, hier entstanden vorwiegend Landschaftsdarstellungen seiner unmittelbaren Umgebung: Obstplantagen, Weinberge, Felder sowie Ansichten von Neustadt, Niederkirchen und Bad Dürkheim, wo sich der Künstler dann 1941 endgültig niedergelassen hat. Die weitläufige Landschaft ist mit sicherem Duktus auf die Leinwand gebannt. Die Farbigkeit besticht durch einen harmonischen, durch lichtes Blau und Weiß aufgelockerten Komplementärfarbenkontrast in variantenreichem Grün und glühendem Rot. Ein Adressaufkleber auf der Rückseite belegt, dass sich das Bild wohl im Besitz des Künstlers oder aber im Nachlassarchiv von Emmy Dorothea Dill befunden hat.

Zertifikat

Die Arbeit ist in der Manfred-Vetter-Stiftung, Zülpich, registriert. Wir danken Juliane Vetter für freundliche Hinweise.

Provenienz

Sammlung O(tto Dill ?), Bad Dürkheim (mit rückseitigem, teils abgerissenen Adressaufkleber), Nachlass Nr. 200; Privatbesitz Pfalz

Lot 367 D

Schätzpreis:
8.000 €

Ergebnis:
15.250 €