Otto Modersohn - Mondaufgang (Überschwemmung)

Otto Modersohn

Mondaufgang (Überschwemmung)
1942

Öl auf Leinwand 49,3 x 69,5 cm Gerahmt. Unten links signiert und datiert 'O Modersohn 42'. - In tadelloser Erhaltung.

Es handelt sich um ein typisches Landschaftsbild aus Modersohns Spätzeit in Fischerhude.
Der Künstler war stets ein genauer Beobachter der Natur. Nachdem er 1936 auf einem Auge erblindet war, soll er nur noch in seinem Atelier in Fischerhude gemalt haben. Insofern ist diese freie Komposition gewissermaßen als "Impression" zu bewerten, als gemütstiefes Stimmungsbild voller Innerlichkeit. Der Charakter der Landschaft ist ruhig, einprägsam und scharf erfasst und doch scheint die Phantasie den Künstler in eine Art Traumland geführt zu haben.

Werkliste

Atelierbuch Otto Modersohn 1942, Nr. 183 (hier "Mondaufgang" betitelt)

Zertifikat

Mit einer Expertise von Christian Modersohn, Otto-Modersohn-Museum, Fischerhude, vom 12. Februar 2005. Wir danken Rainer Noeres, Otto-Modersohn-Museum Fischerhude, für freundliche ergänzende Hinweise vom 7. April 2014.

Provenienz

Privatbesitz Hamburg; Privatbesitz Norddeutschland

Ausstellung

Fischerhude 2004 (Kunstverein Fischerhude, Buthmanns Hof), "Ortsbilder" (o. Kat.)

Lot 477 Dα

Schätzpreis:
17.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
20.740 €