Joris van Son, zugeschrieben - Früchtegirlande mit drei Putten mit Vanitassymbolen

Joris van Son, zugeschrieben

Früchtegirlande mit drei Putten mit Vanitassymbolen

Öl auf Leinwand. 94 x 73 cm.

Das Bildthema der skulptierten Barockkartusche mit Blumen- oder Fruchtgehängen sowie einem zentralen Bildfeld mit einer meist religiösen Darstellung wurde maßgeblich von dem Antwerpener Maler Daniel Seghers geprägt. Das vorliegende, dem gleichfalls aus Antwerpen stammenden Joris van Son zugeschriebene Werk präsentiert eine barock geschwungene Steinkartusche, die von drei üppigen Fruchtgebinden umwunden wird. Das Mittelfeld zeigt drei Putten mit klassischen Vanitasmotiven: einem Totenschädel sowie Seifenblasen und funkelnden Prunkgefäßen als Symbole vergänglicher irdischer Güter.

Lot 1072 Dα

Schätzpreis:
7.000 € - 9.000 €

Ergebnis:
8.680 €