Englische Kaffeekanne - image-1
Englische Kaffeekanne - image-2
Englische Kaffeekanne - image-1Englische Kaffeekanne - image-2

Lot 14 Dα

Englische Kaffeekanne

Sammlung Klaus J. Jacobs  16.11.2017, 11:00 - 16.11.2017, 16:30

Schätzpreis: 3.000 € - 4.000 €
Ergebnis: 35.100 €

Englische Kaffeekanne

Porzellan mit gelblich-grünem Scherben und zahlreichen punktförmigen Einschlüssen. Tief gebauchte godronierte Birnform mit Ohrhenkel, tief angesetztem Konsolausguss, zugespitztem Haubendeckel, umwunden von reliefierten blühenden Prunuszweigen. Ritzmarke Triangel. Restaurierte Risse. H 22,6 cm.
Chelsea, 1744 - 49.

Nicholas Sprimont, der Mitbegründer der Manufaktur, wurde 1716 in Lüttich aus einer hugenottischen Goldschmiedefamilie geboren und hatte eine für die Zeit typische Manufakturistenkarriere. Er wurde 1741 in London als Goldschmied vereidigt. Kurz darauf begann er in Chelsea mit Porzellan zu experimentieren und zu produzieren, offensichtlich ohne das Arkanum genau zu kennen, denn die erste Masse war nur eine porzellanähnliche Tonerde. Die Kanne zählt zu den sehr seltenen frühen Porzellanen der Manufaktur, von unverkennbarer Nähe zu den Formen der Silberobjekte Sprimonts.

Provenienz

Erworben bei Antique Porcelain Company London.

Literaturhinweise

Eine gleiche Kanne in der Sammlung des Victoria and Albert Museum London, Inv.Nr. C.221&A-1940.