Andy Warhol - Beethoven

Andy Warhol

Beethoven
1987

Farbserigraphie auf Lenox Museum Board. 101,6 x 101,6 cm. Unter Glas gerahmt. Exemplar 14/60. Blatt 1 der gleichnamigen Folge. Edition Hermann Wünsche, Bonn. Mit dem Stempel "CERTIFICATE OF AUTHENTICITY", dieser vom Nachlaßverwalter, Herausgeber und Drucker autorisiert. - Mit geringfügigen Altersspuren.

„Ich würde wirklich nach wie vor lieber Siebdrucke nur vom Gesicht machen, ohne das Ganze Drumherum, aber die Leute erwarten einfach ein bißchen mehr. Das ist der Grund, warum ich all die zeichnerischen Elemente einfüge. (Andy Warhol, 1981)

Seit Mitte der 70er Jahre hat Warhol sein Repertoire wesentlich erweitert, den Siebdruck aber als einzige Technik für seine Bilder und Graphiken beibehalten. […] Warhols neuere Graphiken sind überwiegend Porträts und Stilleben und weisen neben thematischen und stilistischen Kontinuitäten signifikante Unterschiede zu seinen späteren Arbeiten auf. Seine Porträts aus dieser Periode setzen die Reihe der „Prominenten“ der Massenmedien aus Entertainment, Politik und Kunst fort; historische Gestalten kommen dazu. […] Jetzt finden sich in den meisten Graphiken sowohl Collage-Effekte als auch zeichnerische Elemente, wodurch die Blätter einen gewollt künstlerischen Charakter bekommen, der sie von seinen früheren Siebdrucken, bei denen die mechanische, unpersönliche Druckqualität ein wichtiger Bestandteil der Aussage war, unterscheidet.“ (Roberta Bernstein, Warhol als Graphiker, in: Frayda Feldmann und Jörg Schellmann (Hg.), Andy Warhol Prints, Werkverzeichnis der Druckgraphik, München und New York 1985, S.17/18)

Werkliste

Feldman/Schellmann/Defendi II.390

Lot 544 N

Schätzpreis:
40.000 € - 45.000 €

Ergebnis:
124.000 €