Otto Dix - Liegender Akt

Otto Dix - Liegender Akt - image-1
Otto Dix - Liegender Akt - image-1

Otto Dix

Liegender Akt
1922

Bleistiftzeichnung auf dünnem glatten Papier, rückseitig mit dünnem Japanbütten kaschiert 47,7 x 64,5 cm Unter Glas gerahmt. Unten rechts signiert und datiert 'DIX 1922'. - Insgesamt leicht gebräunt mit kleinen Stockfleckchen.

Lorenz ordnet diese Zeichnung der frühen 1920er Jahre stilistisch in "fliessendem Übergang" dem neusachlichen Akt zu. "Die Modelle verjüngen sich. Sie verkörpern in der Regel einen betont weiblichen Typ mit Neigung zu sinnlicher Schönheit, die dem neusachlichen Zeichenstil entgegenkommt." (Ulrike Lorenz, Vielfalt der Phänomene - Akt-Realismus: Auf dem Weg zur Neuen Sachlichkeit [1922/23], in: Otto Dix, Das Werkverzeichnis der Zeichnungen und Pastelle, Bd. II, S. 832).

Werkverzeichnis

Lorenz EDV 9.3.23

Provenienz

Galleria del Levante, Mailand; Galerie Günther Franke, München; Süddeutsche Privatsammlung

Literaturhinweise

Brigid S. Barton, Otto Dix and Die neue Sachlichkeit 1918-1925, Ann Arbor (Michigan) 1981 (Diss.), V.C.29

Ausstellung

Mailand 1964 (Galleria del Levante), Otto Dix - retrospettiva personale, Nr. 50 (?); München 1971 (Galerie Günther Franke), Otto Dix. Zeichnungen der 20er Jahre, Nr. 32 mit Abb.

Lot 284 D

Schätzpreis:
12.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
12.400 €