Große Vase mit Früchtestillleben

Große Vase mit Früchtestillleben

Porzellan, Emaildekor, Vergoldung; feuervergoldeter Bronzesockel mit eingelassener Porzellanplakette. Vase mit Rosettenhenkeln. Lapislazuli-Fond mit Goldadern, auf der Schauseite eine hochrechteckige Reserve mit goldradiertem Rahmen, darin das fein gemalte Früchtestillleben nach holländischem Vorbild.
Der Sockel mit plastischem Palmettenfries, auf der Schauseite die Widmung "Dem Stadtrath und Kämmerer der Haupt- und Residenzstadt Berlin - Herrn Heinrich Friedrich Ludwig Falckeberg - am Tage seiner 50 jährigen Amts=Jubelfeier, - den 17ten Juli 1839. - Die Beamten des Magistrats und der städtischen - Deputationen." Blaumarke Zepter mit KPM, rote Reichsapfelmarke. Die Vergoldung der Bronze teilweise deutlich berieben. H der Vase 69 cm, mit Sockel 97 cm.
Berlin, KPM 1839.

Heinrich Falckenberg (1771 - 1845) war seit 1810 Wirklicher Redent der Berliner Stadtschuldenkasse. In dieser Funktion war es ihm gelungen, die Finanzen der Stadt nach den Befreiungskriegen in kurzer Zeit zu sanieren. Für diese Leistung wurde er schon 1815 zum zweiten Ehrenbürger Berlins ernannt.

Lot 187 Dα

Schätzpreis:
18.000 € - 22.000 €

Ergebnis:
22.320 €