Sechs Teller für Schloss Glienicke

Sechs Teller für Schloss Glienicke

Porzellan, Emaildekor, radierte Vergoldung. Antikglatt mit Perlrand, die Fahne dekoriert mit goldradierten Palmetten auf pompejirotem Fond. Das Steigbord vergoldet. Blaumarke Zepter, einer mit Malerzeichen +, die anderen mit roter Reichsapfelmarke, verschiedene Pressnummern. Durchmesser 24,3 cm.
Berlin, KPM, um 1835 und früher.

Das Service entstand wohl im Auftrag des Prinzen Carl von Preußen (1801 - 1883) für die Hofhaltung in Schloss Glienicke. Der Dekor wird auf einen Schinkel-Entwurf zurückgeführt.

Lot 200 Dα

Schätzpreis:
5.000 €

Ergebnis:
5.704 €