Uniformbürste aus dem Besitz Kaiser Wilhelms II.

Uniformbürste aus dem Besitz Kaiser Wilhelms II.

Silber, Email. Glatte Silbermontierung über einem beinernen Kern; auf dem Bürstenrücken die fein emaillierte Kriegsflagge der kurbrandenburgischen Flotte und die Kommandoflagge des Großadmirals der Kaiserlichen Marine. Marken: Feingehaltstempel 925 mit Halbmond und Krone, Herstellermarke Gebrüder Friedländer (i.e. Sigismund Martin und Theodor Martin Friedländer, Hofjuweliere, vgl. Scheffler Nr. 413). L 26 cm.
Berlin, Gebrüder Friedländer, um 1900.

Der Rang des Großadmirals der Kaiserlichen Marine wurde im Jahr 1900 auf besonderen Wunsch der Marineleitung geschaffen, um eine Entsprechung zum Generalfeldmarschall des Heeres zu besitzen. Bis 1905 führte Kaiser Wilhelm II. diesen Titel selbst.

Provenienz

Der Überlieferung nach aus dem Besitz Kaiser Wilhelms II.; süddeutscher Adelsbesitz; Privatsammlung Mecklenburg-Vorpommern.

Lot 265 Dα

Schätzpreis:
1.300 € - 1.500 €

Ergebnis:
1.000 €