Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh.

Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-1
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-2
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-3
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-4
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-5
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-6
Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-1Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-2Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-3Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-4Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-5Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh. - image-6



Anonyme Maler der Tosa-Schule. Spätes 18./19. Jh.

Sechs Albumblätter. a) Zwei mit Darstellungen aus einem monogatari, mit Hofdamen bzw. Höflingen. b) Drei mit jeweils einem Portrait eines der Sechsunddreißig Unsterblichen Dichter, Tosa Shigematsu Mitsutada zuzuschreiben. c) Portrait des Dichters Sôsei Hôshi mit einem seiner Gedichte. Tusche, Farben und Gold auf Papier bzw. Seide. Alle unter Passepartout . (6)
a) 23,2 x 16,8 cm; b) 16,5 x 12,7 cm; c) 21 x 15,6 cm

Lot 652 Dα

Schätzpreis:
400 € - 500 €