Brosche "Souvenir de Maroc"

Brosche "Souvenir de Maroc"

Eisen, Platin, 18 kt Gelbgold, Granulation. Ovale, goldgerahmte Eisenplatte mit plastisch aufgelegtem floralem und figürlichem Gold- und Platindekor, teilweise mittels Nieten beweglich montiert. Reich ausgefasst mit Farbsteinen in unterschiedlichen Schliffen und Formen: 12 Saphire, sieben Opale (Gelly & Weißopale), vier Peridots, sechs Rubine, vier Mondsteincabochons und drei Brillanten (ein Brillant von ca. 1,25 ct (ca. L/M, SI2) und zwei kleine zus. 0,35 ct) . Gestempelt: MZ "FM". Ein Bein des Wasservogels verloren. 7,5 x 5,5 cm. Gewicht 51,9 g. In originalem Stoff-Futteral.
Falko Marx (Köln 1941 - ebenda 2012).

Der Kölner Künstler und Goldschmied, dessen Werke in zahlreichen Museen vertreten sind,studierte an den Kölner Werkschulen als Meisterschüler Elisabeth Treskows und eignete sich in ihrem Atelier eine handwerkliche Meisterschaft an. Auf der Suche nach zeitgenössischen Ausdrucksformen entwickelte er durch eine geniale Verknüpfung von Alt und Neu seinen sehr phantasievollen, unverwechselbaren Stil. Gerne verarbeitete er Trouvaillen, wie diese Platte aus leicht rostigem Eisenblech, die er am Strand in Marokko gefunden hatte. Dort besaß er ein Ferienhaus, das als Inspiration für diese Brosche gedient haben soll. Sie zeigt kleine Singvögel und einen Brachvogel im blühenden Busch vor dem Haus sowie eine Katze, die auf den Zinnen sitzt.

Provenienz

Beim Künstler erworben.

Lot 175 Nα

Schätzpreis:
10.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
21.080 €