Karl Peter Röhl - Sitzende mit verschränkten Armen

Karl Peter Röhl - Sitzende mit verschränkten Armen - image-1
Karl Peter Röhl - Sitzende mit verschränkten Armen - image-2
Karl Peter Röhl - Sitzende mit verschränkten Armen - image-1Karl Peter Röhl - Sitzende mit verschränkten Armen - image-2

Karl Peter Röhl

Sitzende mit verschränkten Armen
1914

Öl auf Leinwand 97,5 x 66,5 cm Gerahmt. Unten links monogrammiert und datiert 'R 14' sowie rückseitig auf der Leinwand mit schwarzem Pinsel signiert, datiert und bezeichnet 'Karl Peter Röhl 1914 Weimar'. - Die Leinwand gewendet, rückseitig mit weiß zugestrichener, durchscheinender abstrakter Komposition. Mit wenigen Retuschen.

Bei dem vorliegenden Gemälde handelt es sich um eine zweimal gewendete Leinwand. Ist das vorderseitige Motiv, möglicherweise die Darstellung einer Mitschülerin am Bauhaus, von 1914, stammt die rückseitige Darstellung aus dem Jahr 1919 und ist, Michael Siebenbrodt folgend, bislang die einzige bekannte abstrakte Darstellung aus diesem Jahr. Demzufolge wurde die Seite mit dem Damenbildnis zur Rückseite, und machte 1919 der abstrakten Komposition Platz, um später wieder zurück zu finden auf die Vorderseite. Das geschah vermutlich um 1928, als Röhl viele Kompositionen weißlich übermalte, und in diesem Fall zusätzlich mit seiner Signatur, dem entsprechend früheren Jahr und dem Ort versah.

Werkverzeichnis

Nicht bei Hofstätter

Zertifikat

Wir danken Michael Siebenbrodt, Karl Peter Röhl-Stiftung im Bauhaus-Museum Weimar, für freundliche bestätigende Auskünfte

Provenienz

Privatsammlung Hessen

Lot 508 D

Schätzpreis:
15.000 €

Ergebnis:
23.560 €