Robert Lebeck - Romy Schneider in Berlin

Robert Lebeck - Romy Schneider in Berlin - image-1
Robert Lebeck - Romy Schneider in Berlin - image-1

Robert Lebeck

Romy Schneider in Berlin
1976

Gelatinesilberabzug 1998. 25,3 x 37 cm (30,3 x 40,2 cm). Rückseitig mit Filzstift signiert, datiert, betitelt, handschriftlicher Copyrightvermerk und Angaben zum Abzug sowie mit Photographenstempel. - Unter Passepartout montiert.

"Sie war unglaublich fotogen, wahrscheinlich der kamerafreundlichste Mensch, den ich jemals vor die Linse bekam. Romy Schneider fotografieren zu dürfen, war immer ein Geschenk. Sieben Mal schickte mich der 'Stern' zwischen 1976 und 1981 zu ihr - eine Zeit, in der sich das neugierige Mädchen, das sich im Körper einer schönen Frau versteckt, zunehmend in eine matte Schauspielerin verwandelte, die sich vom Leben überfordert fühlt. Doch selbst am Ende ihres Lebens, als ihr schütteres Haar und ihre flackernden Augenlieder schon nicht mehr zu übersehen waren, brauchte sie sich nur ein bisschen zu schminken, schon wirkte sie wieder glamourös. Das sagte ich ihr auch: 'Normal siehst du ja aus wie 'ne graue Maus, aber vor der Kamera wie eine Königin.' Das gefiel ihr" (zit. nach Robert Lebeck, in: Tete Böttger (ed.), Robert Lebeck. Vis-à-vis, Göttingen 1999, S. 245).

Literaturhinweise

Gisela Kayser/Cordula Lebeck (Hg.), Robert Lebeck. Fotoreporter, Ausst.kat. Martin-Gropius-Bau, Berlin, Göttingen 2008, S. 225 mit Abb.; Tete Böttger (Hg.), Robert Lebeck. Vis-à-vis, Göttingen 1999, S. 244 mit Abb.

Lot 227 D

Schätzpreis:
800 €

Ergebnis:
1.488 €