Otto Dix - Herbstliche (Elb?)landschaft

Otto Dix - Herbstliche (Elb?)landschaft - image-1
Otto Dix - Herbstliche (Elb?)landschaft - image-1

Otto Dix

Herbstliche (Elb?)landschaft
Um 1910

Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte aufgezogen 41,5 x 58,5 cm Gerahmt. Unten rechts schwarz signiert 'DIX'.

Laut Untersuchungsbericht von Rainer Beck handelt es sich bei dem vorliegenden Gemälde um ein Frühwerk von Otto Dix, das zu Beginn seiner Ausbildungszeit an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstgewerbeschule in Dresden (1910-1914) entstand. Dargestellt ist laut Beck höchstwahrscheinlich eine Elblandschaft im Bereich der Sächsischen Schweiz. Der Blick des Betrachters gleitet von einem abschüssigen Waldweg über eine Tannenschonung hinunter ins Elbtal mit dem lediglich angedeuteten Strom, einer kleinen Ortschaft und der dahinter aufragenden Hügelkette der Sächsischen Schweiz; einige kahle Laubbäume zur Linken des Bildes deuten auf die jahreszeitliche Entstehung des Bildes im Herbst hin. Besonders reizvoll ist der Kontrast zwischen dem vorwiegend in dunklen Grüntönen gehaltenen Waldstreifen, der sich in einer breiten Diagonale durch das Bild zieht, und dem lichten Waldweg im Vordergrund sowie dem im hellen Dunst liegenden Elbtal in der Ferne. In dieser frühen Komposition zeigt sich schon Dix' Meisterschaft als Landschaftsmaler, der topographische Situationen souverän zu erfassen vermochte. Der pastose Farbauftrag in Öl ‚alla prima' ist typisch für die in diesen Jahren in der Natur entstandenen Gemälde des Künstlers, denen durch den spätimpressionistischen Duktus ebenfalls eine beinahe abstrakte Faktur eigen ist. Zwischen 1910 und 1912 schuf Dix eine ganze Reihe von weiteren Elblandschaften, wie z.B. „Elbe bei Dresden“ (1911/5), „Bei Antons an der Elbe mit Wäschebleiche (?)“ (Löffler 1911/7), „Die Elbwiesen bei Antons I“ (1912/9), „Elbe mit Blick auf die Loschwitzberge“ (1912/11).

Werkverzeichnis

Nicht bei Löffler

Zertifikat

Mit einem Gutachten von Rainer Beck, Coswig, vom 28. September 2014. Das Werk wird unter dem Titel "Herbstliche (Elb?)landschaft" in das in Vorbereitung befindliche neue Werkverzeichnis der Gemälde von Otto Dix aufgenommen.
Das Gemälde ist im Archiv der Otto Dix Stiftung, Bevaix, unter der Nr. 1910/17 registriert.

Provenienz

Privatbesitz Hessen

Lot 393 D

Schätzpreis:
30.000 € - 40.000 €

Ergebnis:
42.160 €