Jonas Burgert - Potsdam-Zyklus Teil I (5)

Jonas Burgert - Potsdam-Zyklus Teil I (5) - image-1
Jonas Burgert - Potsdam-Zyklus Teil I (5) - image-1

Jonas Burgert

Potsdam-Zyklus Teil I (5)
2006

Öl auf Leinwand. 275 x 130 cm. Rückseitig auf der Leinwand zweifach signiert, datiert und betitelt 'JONAS BURGERT 5 Zyklus-Potsdam 2006 Jonas Burgert'.

Hauptthemen von Burgerts künstlerischem Schaffen sind die psychische Verfassung des Menschen und der zwischenmenschlichen Beziehungen, archaische und zukünftige Bildwelten treffen in seinen Werken aufeinander. Seine Szenerien entstehen aus einer individuellen, eigenständigen Bildfindung, vermitteln dem Betrachter jedoch oftmals einen diffus bekannten Eindruck, als handele es sich um ein Zitat aus dem Bildkanon der Kunstgeschichte, einer mythologischen Erzählung oder eines Films.
“Seine komplexen Bilderzählungen erscheinen mythisch aufgeladen und rätselhaft. Doch ihr Subtext vermittelt sich unmittelbar. Burgert versteht es, die Spuren des Malaktes auf oft übergroßen Leinwänden zu körperlich erlebbaren Menschendarstellungen von großer Eindringlichkeit zu verdichten. Mal in archaisch-exotischen „Kostümen“, mal in gegenwärtiger Alltagskleidung begegnen uns Könige, Kriegerinnen, Magier, Schamanen, Geschäftsleute oder Kinder. Die Figuren ziehen den Betrachter in ihren Bann, während sie mühelos die Grenzen von Zeit und Ort überschreiten. Denn nicht die üblichen Querverweise und Bildzitate bestimmen den Charakter von Burgerts Malerei, sondern die Kraft einer an den authentischen Ausdrucksformen menschlichen Lebens orientierten Bildsprache.“ (Daniel J. Schreiber, Hans-Peter Wipplinger, Vorwort, in: Jonas Burgert, Lebendversuch, Ausst.Kat. Kunsthalle Tübingen u.a., Köln 2010/11, S.7).

Provenienz

Sammlung Sander, Darmstadt

Literaturhinweise

Daniel J. Schreiber/Hans-Peter Wipplinger (Hg.), Jonas Burgert, Lebendversuch, Ausst.Kat. Kunsthalle Tübingen u.a., Köln 2011, Nr.40, S.97 mit Farbabb.

Lot 666 D

Schätzpreis:
60.000 € - 80.000 €

Ergebnis:
99.200 €