Klassizistische Heliotropgemme

Klassizistische Heliotropgemme

Silber, vergoldet. Rechteckige Platte aus Blutjaspis mit abgefasten Ecken. Als intaglio eine, in detailliertem Tiefschnitt gearbeitete Darstellung der Taufe Christi im Jordan, flankiert von zwei Bäumen. Vermeilmontierung mit rückseitigem Klappständer. 7,7 x 5,6 cm.
Italien, Ende 18. Jh.

Provenienz

In den 1970er/1980er Jahren auf der Kunstmesse in Salzburg erworben.

Literaturhinweise

Vgl. Gennaioli, Le gemme dei Medici al Museo degli Argenti, Prato 2010, Nr. 838. Hier eine hochovale Blutjaspis-Gemme mit Darstellung der Taufe Christi, die sich im Museo degli Argenti in Florenz befindet. Sie ist sowohl in der Größe, als auch in der Darstellung nahezu identisch und dürfte als Vorbild für unsern intaglio gedient haben (Inv. Gemme del 1921, Nr. 1836). Der florentiner Intaglio wird stilistisch in den Anfang des 17. Jh. datiert.

Lot 31 Dα

Schätzpreis:
1.500 € - 2.000 €

Ergebnis:
1.984 €