Albert Renger-Patzsch - Mantelpavian

Albert Renger-Patzsch - Mantelpavian - image-1
Albert Renger-Patzsch - Mantelpavian - image-1

Albert Renger-Patzsch

Mantelpavian
Um 1928

Vintage, Gelatinesilberabzug. 22 x 16,9 cm (22,3 x 17,1 cm). Rückseitig mit Bleistift beziffert 'T 131', mit Photographen- und Copyrightstempel und von fremder Hand mit Bleistift bezeichnet. - Stellenweise sehr fein retuschiert..

„Wieder hebt er, wie bei den Blumen, die Erscheinung ins Typische. Der Pavian-Kopf ist von königlicher Würde, der Blick fest und ins Weite gerichtet, das gespreizte Fell trägt er wie Insignien der Hoheit. Doch nichts ist absichtsvoll zurechtgerückt, keine „malerische“ Retusche verdunkelt die strenge Objektivität des Apparates, die Charakteristik des Stofflichen ist von unbestechlicher Schärfe“, kommentiert Carl Georg Heise die hier vorliegende Aufnahme im Vorwort des von ihm 1928 herausgegebenen Buches „Die Welt ist schön“ (Carl Georg Heise, in: Ders (Hg.), Die Welt ist schön. Einhundert photographische Aufnahmen von Albert Renger-Patzsch, München 1928, S. 9). Sie ist, ebenso wie die beiden folgenden Photographien, im Dresdner Zoo entstanden.

Provenienz

Vom Photographen an den Vater der heutigen Eigentümerin

Literaturhinweise

Carl Georg Heise (Hg.), Die Welt ist schön. Einhundert photographische Aufnahmen von Albert Renger-Patzsch, München 1928, Tafel 21; Albert Renger-Patzsch. Joy before the Object, Ausst.kat. The J. Paul Getty Museum, Malibu u.a., New York 1993, S. 60 mit Abb.; Bernd Stiegler/Ann und Jürgen Wilde (Hg.), Albert Renger-Patzsch. Die Freude am Gegenstand. Gesammelte Aufsätze zur Photographie, München 2010, S. 22 mit Abb.

Lot 18 D

Schätzpreis:
5.000 € - 6.000 €

Ergebnis:
31.000 €