Italienischer Kabinettschrank

Italienischer Kabinettschrank - image-1
Italienischer Kabinettschrank - image-2
Italienischer Kabinettschrank - image-1Italienischer Kabinettschrank - image-2

Italienischer Kabinettschrank

Ebenholz und ebonisiertes Holz, Schichtkalkstein auf Weichholz, Bronzebeschläge, Elfenbein, Spiegelglas, Silber, marmoriertes Papier. 14 Schübe in vier Reihen um ein zentrales, herausnehmbares Fach mit seitlicher Verspiegelung, auf dessen Boden Schachbrett-Marketerie in Ebenholz und Elfenbein und die Rückwand mit einem ovalen, getriebenen und fein ziselierten Silberrelief. Dahinter weitere acht kleine Schübe in vier Reihen. Geheimfach im mittleren kleinen Schub in der untersten Reihe. Restauriert, teilweise überfasst, Sprung im Spiegel. 52 x 70,5 x 31,5 cm.
Florenz, 17. Jh.

Der auch als Ruinenmarmor bzw. Pietra Paesina bekannte Schichtkalkstein mit seinen berühmten Silhouetten von imaginierten Berg- und Architekturlandschaften wird traditionell am Arno in der Region Florenz abgebaut. Wie dieses Möbel belegt, wurden im 16. / 17. Jahrhundert besonders schön gezeichnete Stücke für die Ausschmückung von Kabinettschränken in Naturaliensammlungen verwendet.

Lot 694 Dα

Schätzpreis:
9.500 € - 12.000 €

Ergebnis:
12.400 €