Marc Chagall - Les Amoureux IV (Roi David)

Marc Chagall

Les Amoureux IV (Roi David)
1955

Gouache und Tuschpinselzeichnung auf festem, elfenbeinfarbenem Aquarellkarton 35,8 x 26,8 cm Unter Glas gerahmt. Unten rechts mit Tuschpinsel signiert und datiert 'Marc Chagall 1955'.

„Seit meiner frühesten Jugend hat mich die Bibel gefesselt. Die Bibel schien mir - und scheint mir heute noch - die reichste poetische Quelle aller Zeiten zu sein. Seither habe ich ihr Abbild im Leben und in der Kunst gesucht. Die Bibel ist wie ein Nachklang der Natur und dieses Geheimnis habe ich weiterzugeben versucht.“ (Marc Chagall, zit. nach Ausst. Kat. Marc Chagall, Druckgraphische Folgen 1922-1966, Bestände des Kunstmuseum Hannover mit Slg. Sprengel, S. 168)
Die kompositorisch dichte wie farblich intensive Darstellung eines Paares versteht sich im unmittelbaren Kontext zu Chagalls malerischer Umsetzung von herausragenden Bibelszenen. Diese beschäftigten ihn praktisch von den 1930er bis zum Ende der 1970er Jahre. Neben dem mit Schmuckkrone und Bart wiedergegebenen König David zeigt das Werk eine weibliche Figur, die möglichweise Bathseba darstellt (vgl. Bibel, 1. Buch der Könige).
Ein Jahr nach Entstehung der hier angebotenen Gouache werden 1956 zwei Bände mit Radierungen zur Bibel bei Tériade in Paris veröffentlicht, 1958 folgt eine farbige Version (s. Cramer Bücher, Nrn. 29, 30). Ebenfalls 1956 werden zu der dann in Heligravuren umgesetzten Radierfolge in der „Revue Verve“ zusätzlich 28 Schwarzweiß- und Farblithographien publiziert (Mourlot 118 - 146). Noch 1979 erscheinen 30 zum Teil farbige Radierungen in dem Zyklus zu den Psalmen Davids. Hier zeigt sich Blatt 14 als nahestehende Komposition zu der vorliegenden Gouache (s. Cramer Bücher, Nr. 108). „David und Bethsabee“, eine ebenfalls 1979 entstandene Farblithographie, erweist sich als dem innig einander zugewandten Paar auch in seinem pyramidalen Bildaufbau gleichfalls als verwandt (s. Sorlier 936).

Werkliste

Mit einer Foto-Expertise von Jean-Louis Prat, Comité Marc Chagall, Saint-Paul, vom 2. Juni 1989, Nr. 890065

Provenienz

Galerie Richard, Zürich (1990er Jahre); Privatsammlung München

Lot 220 D

Schätzpreis:
90.000 € - 120.000 €