Günter Fruhtrunk - Jardin d'un Monastère. Etüde No.1

Günter Fruhtrunk - Jardin d'un Monastère. Etüde No.1 - image-1
Günter Fruhtrunk - Jardin d'un Monastère. Etüde No.1 - image-1

Günter Fruhtrunk

Jardin d'un Monastère. Etüde No.1
1961/1962

Acryl auf Holz. 78 x 83 cm. Rückseitig auf dem Holz monogrammiert, datiert und betitelt '<<Jardin d'un Monastère>> Etüde No1 61 Juin - Sept 62 ftk'. - Mit leichten Altersspuren.

„Jardin d'un Monastère Etüde No. 1“ ist das erste einer Reihe von acht Gemälden, die Günter Fruhtrunk unter gleichem Titel in den frühen 1960er Jahren vollendet. Die Serie variiert dabei ein Motiv in unterschiedlichen Farbausführungen. In „Etüde No. 1“ werden die schwarzen Linien von schmalen gelben und blauen Konturen gerahmt und erfahren so eine besondere Akzentuierung. Die Entstehung der Bildserie fällt in eine Zeit, in der sich ein Wandel in seinem Werk vollzieht. „Fruhtrunk beginnt, seine labilen „Konstruktionen“ aus geometrisch unterschiedlich geformten Binnenelementen in anonymen Strukturen zu zergliedern, an denen sich der Prozess von Begrenzung und Entgrenzung des Bildmediums für die Wahrnehmung unmittelbarer vollziehen kann. Die Bildordnung wird nicht mehr über individuelle Formen vermittelt, sondern als das jeweils zu bestimmende Verhältnis der bildnerischen Mittel zueinander thematisch. Die Farbe erscheint dabei nicht mehr als Färbung einer Form nachgeordnet, sondern wird als partikulare Leuchtkraft, die ihre Wirkung je nach Farbfolge und Farbquantität entfaltet, wahrgenommen. Die kompositionellen „Scharnierformen“ erscheinen ebenfalls strukturell gewendet: Über innerbildliche „Schnittstellen“ treten Form- und Farbgrenzen nun direkt mit den bildnerischen Grenzen von Bildfeld und Rahmengeviert in Verbindung. Die Fokussierung einer möglichen Umkehrung und Neuordnung der Bildgegebenheiten vollzieht sich am Bildaufbau selber.“ (Karin Wendt, Schriften zur Bildenden Kunst, Günter Fruhtrunk Monographie und Werkverzeichnis, Jürgen Meyer zur Capellen (Hg.), Frankfurt a.M. 2001, S. 91).

Werkliste

Das Werk wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis der Arbeiten Günter Fruhtrunks von Silke Reiter, Günter Fruhtrunk Gesellschaft, München, aufgenommen.
Wendt 1961/62-01

Provenienz

Privatsammlung, Belgien

Lot 412 D

Schätzpreis:
20.000 € - 30.000 €

Ergebnis:
32.240 €