Cy Twombly - Ohne Titel

Cy Twombly - Ohne Titel - image-1
Cy Twombly - Ohne Titel - image-1

Cy Twombly

Ohne Titel
1963/1964

Wachskreide, Kugelschreiber und Bleistift auf Papier. 86 x 67 cm. Signiert 'Cy Twombly'. - Mit leichten Altersspuren.

„Twombly nimmt eine einzigartige Stellung innerhalb der jungen Generation amerikanischer Künstler ein. Der Einzelgänger, der New York verließ, um sich in Rom niederzulassen, ist ein Außenseiter, ein 'Charakter'. Seine graphische Sprache ist Poesie und Reportage, flüchtige Geste und écriture automatique, sexuelle Befreiung, Bejahung und Verneinung des eigenen Ich. So voll der Doppeldeutigkeiten wie das Leben, erscheint sie an Mauerrändern, in Schulhöfen und an Denkmalssockeln. Diese Sprache - und das ist das Wunder - hat weder Syntax noch Logik, doch sie vibriert vor Leben, ihr Murmeln dringt tief zu den Wurzeln der Dinge hinab. Die Spuren sind nur angedeutet, da sie ja instinktiv zum Wesentlichen führen. Ihre Zeichensetzung, reich an Absicht und Inhalt, bricht mit aller Bedeutungsfülle durch die weiße Leere. Die synthetische Notation schafft eine dichte Atmosphäre, die dem, was wir >poetische Welt< nennen, sehr nahekommt. Doch mit Literatur im buchstäblichen Sinn des Wortes hat sie nichts zu tun; vielmehr hat sie Farbe, Formdichte und die Bewegung der Hand.“ (Pierre Restany, Die Revolution des Zeichens, in: Harald Szeemann (Hg.), Cy Twombly, Bilder, Arbeiten auf Papier, Skulpturen, Ausst.Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf, München 1987, S. 26)

Werkverzeichnis

Del Roscio 20

Provenienz

Galleria La Tartaruga, Rom; Galerie Karsten Greve, Köln; Privatsammlung, Rheinland

Lot 450 D

Schätzpreis:
100.000 € - 150.000 €

Ergebnis:
124.000 €