Große Dose aus einem königlichen Toiletteservice

Große Dose aus einem königlichen Toiletteservice

Porzellan, Emaildekor, Vergoldung. Glatt, passig. Flacher Kastenkörper mit abgeschrägten Ecken, leicht gewölbter Deckel mit Asthenkel. Sehr fein dekoriert mit Gebinden aus heimischen Blumen, Streublumen und Kallitten. Um die Ränder eine schmale Goldspitze. Blaumarke Zepter, Presszeichen K22, goldene Inv.Nr. 1991.357a. Chips an einer unteren Deckelecke. 16,5 cm x 24,3 cm x 20,3 cm.
Berlin, KPM, um 1768 - 70.

Literaturhinweise

In den Schatullrechnungen Friedrichs II findet sich unter 1768, 18.6. der Eintrag: "2 compl. Bunt gemd. Toiletten mit natürlichen Blumen und Gold Mosaique pp" (Lenz, Reprint, Bd. 1, S. 22). Möglicherweise gehörte die Dose zu dieser Position.
Am 21. Dezember desselben Jahres gibt es einen weiteren Eintrag für ein weißes Toilettenservice mit detaillierter Aufstellung, aus der hervorgeht, dass der Kasten in zwei Sorten hergestellt wurde, nämlich als großer und mittlerer viereckiger. Hier handelt es sich um die große Ausformung.
Ein komplettes Toiletteservice (ehemals Sammlung der Frau Oppenheim Berlin) ist abgebildet bei Lenz (Reprint), Bd. 2, Taf. 129. Dieses Service beinhaltet die Dosen mittlerer Sorte.
Ein weitere mittlere Dose und Teile eines Toiletteservices mit purpurnem Rosendekor befinden sich im Schloss Köpenick (Inv.Nr. Hz310 ff.)

Lot 393 Dα

Schätzpreis:
5.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
6.200 €