Otto Dix - Mädchen in Trümmern (mit Sonnenrosen)

Otto Dix - Mädchen in Trümmern (mit Sonnenrosen) - image-1
Otto Dix - Mädchen in Trümmern (mit Sonnenrosen) - image-1

Otto Dix

Mädchen in Trümmern (mit Sonnenrosen)
1950

Öl auf Leinwand 111,5 x 81,6 cm - Einzelnes schwaches Craquelé im Blau des Hintergrunds wurde fachmännisch restauratorisch gefestigt, wenige sehr kleine Farbausbrüche retuschiert.

Im Entstehungsjahr des Gemäldes "Mädchen in Trümmern" standen biblische Themen und häufiger noch Mädchenbildnisse im Vordergrund. Bereits 1949 hatte Dix begonnen, die Kinder von Hemmenhofen zu malen.1946 war er in dieses Dorf am Bodensee und sein zehn Jahre zuvor dort erbautes Haus zurückgekehrt. Symbolisch veranschaulicht das Bild seine Hoffnung, dass selbst aus den Trümmern der zerbombten Städte neues Leben erblühen mag, hier verkörpert durch ein junges, Löwenzahn pflückendes Mädchen sowie drei strahlende Sonnenblumen. Das Motiv der Sonnenblume hat Dix viele Male variiert. So erinnert die symmetrische Komposition der Blumen an das Kreuz Christi und das hagere Mädchen mit geneigtem Haupt an sein Antlitz. Die Komposition zeigt mit ihrer nur angedeuteten Ruinenfassade eine vereinfachte Formstruktur sowie eine freiere, beinah expressive Farbgebung und Maltechnik, wie sie für Dix' Spätwerk charakteristisch sind.

Werkverzeichnis

1950-10 Löffler mit ganzseitiger Abb. 150

Provenienz

Vom Vorbesitzer direkt beim Künstler erworben, Privatbesitz Düren; seitdem in Familienbesitz

Literaturhinweise

Fritz Löffler, Otto Dix. Leben und Werk, Dresden 1960, Abb. 22

Ausstellung

Köln 1952, (Deutscher Künstlerbund), 2. Ausstellung, Nr. 47; Berlin/Dresden 1957 (Deutsche Akademie der Künste/Staatliche Kunstsammlungen), Otto Dix, Kat. Nr. 82 mit Abb.; St. Gallen 1958 (Galerie im Erker), Otto Dix, Kat. S. 19 mit Abb.

Lot 283 D

Schätzpreis:
45.000 € - 50.000 €

Ergebnis:
102.850 €