Große Deckenkrone Meißen

Große Deckenkrone Meißen - image-1
Große Deckenkrone Meißen - image-2
Große Deckenkrone Meißen - image-3
Große Deckenkrone Meißen - image-4
Große Deckenkrone Meißen - image-1Große Deckenkrone Meißen - image-2Große Deckenkrone Meißen - image-3Große Deckenkrone Meißen - image-4

Große Deckenkrone Meißen

Porzellan, Aufglasurfarben, Vergoldung, Metallmontierung und ältere Metallkette. Neun Arme mit 21 Kerzentüllen in zwei Etagen um eine Mittelspindel mit korbförmig durchbrochenem unterem Abschluss, aus vielen zusammengesteckten Einzelteilen bestehend. Dekoriert mit reichem plastischem Dekor: Blüten, Rocaillen und einige Vögel. Drei mittig aufgesteckte Putti, einer singend, mit Notenblatt, der zweite Geige und der dritte Querflöte spielend. Insgesamt zehn angehängte Blumengebinde in Zapfenform (unter jedem Arm und der Mittelspindel). Die Putten möglicherweise später ergänzt. Die Putti mit Blaumarke Schwerter. Chips, ein Arm restauriert. H ca. 94, B ca. 87 cm.
Spätes 19. Jh., nach dem Modell von Johann Joachim Kaendler, um 1762.

Literaturhinweise

Das frühe Modell des Leuchters von Kaendler, ehemals im Besitz der Manufaktur Meißen (heute verloren), bei Gröger, Johann Joachim Kaendler, Dresden 1956, S. 58.

Lot 532 Dα

Schätzpreis:
7.000 € - 9.000 €

Ergebnis:
7.440 €