Klassizistische Stutzuhr

Klassizistische Stutzuhr - image-1
Klassizistische Stutzuhr - image-2
Klassizistische Stutzuhr - image-3
Klassizistische Stutzuhr - image-4
Klassizistische Stutzuhr - image-1Klassizistische Stutzuhr - image-2Klassizistische Stutzuhr - image-3Klassizistische Stutzuhr - image-4

Klassizistische Stutzuhr

Mahagoni, Glas, Messing, weißes Emailzifferblatt, Gussmetalle. Datums- und Melodieeinstellung, Schlagabsteller, Carillon mit 14-Stunden-Schlag auf 12 Glocken. Rechteckiger Kasten mit vier Sichtfenstern, das frontale oben gerundet. Zwei kannelierte Halbsäulen auf der Front, über dem gestuften Architrav eine umlaufende durchbrochene Galerie und eine Basis für eine ersetzte Urnenvase. Auf der Lunette gravierte Signatur John Jardin London. Email restauriert. H 61,5, B 42, T 27,5 cm.
Das Gehäuse Neuwied, zugeschrieben, um 1780, das Uhrwerk von John Jardin, London.

Neben Möbeln produzierte die Roentgen Manufaktur in Neuwied zu allen Zeiten Uhrgehäuse. Darunter finden sich neben großen Standuhren mit reich ausgestatteten Uhrkästen und Werken von Kinzing auch kleinere Stutzuhren zur Aufstellung auf Kaminen, Konsolen oder Kommoden. Bisher wenig bekannt war, daß die Werkstatt, zumindest gegen Ende hin, auch englische Uhrwerke verarbeitet hat.
Stilkritisch lässt sich das Gehäuse in eine Reihe sehr ähnlich gearbeiteter Möbel und Uhren einordnen. Das Portalmotiv mit den beiden einen Rundbogen einrahmenden Halbsäulen findet sich beispielsweise bei einem Schreibtisch in Schloss Wilhelmshöhe bei Kassel wieder. Bei einer Uhr aus der Sammlung The Metropolitan Museum, New York findet sich der gleiche Architrav. Darüberhinaus existieren eine Reihe weiterer Stücke in den Depots der Eremitage in St. Petersburg, die der hier angebeotenen Uhr sehr ähnlich sind.

Provenienz

Rheinische Sammlung, verst. Lempertz Auktion 902, Lot 652, 18. Mai 2007.

Literaturhinweise

Der Uhrmacher bei Baillie, London 1966, S. 170.
Vgl. zum Typus des Gehäuses: Fabian, Roentgen Möbel aus Neuwied, Bad Neustadt, 1986, S. 215ff.
Vgl. Stiegel, Präzision und Hingabe, Berlin, 2007, Kat.-Nr. 27.
Eine vergleichbare Uhr in der Sammlung The Metropolitan Museum, New York, Accession Number: 2002.237.

Lot 1671 Dα

Schätzpreis:
10.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
12.400 €