Auktion 1098, Photographie, 01.12.2017, 14:00, Köln Lot 149

Sebastião Salgado, Cast of Thousands, Serra Pelada, Brazil

Sebastião Salgado, Cast of Thousands, Serra Pelada, Brazil, 1986, Auktion 1098 Photographie, Lot 149

Sebastião Salgado

Aimores/Brasilien 1944

Cast of Thousands, Serra Pelada, Brazil

1986

Gelatinesilberabzug. 28,6 x 43,1 cm (39,6 x 50,9 cm). Im unteren Bildrand links mit Prägestempel des Photographen. Rückseitig mit Bleistift signiert, datiert und beschriftet 'Brazil'.

Literatur

Lélia Wanick Salgado (Hg.), Sebastião Salgado. Workers, Prag 2001, S. 70 mit Abb.

Seine vielbeachtete, 1986 entstandene Serie über die brasilianische Goldmine von “Serra Pelada” verhalf dem ursprünglich als Ökonom ausgebildeten Sebastião Salgado zu seinem internationalen Durchbruch. Vielfach publiziert, dokumentiert sie die unmenschlichen Arbeitsbedingungen der in der Mine tätigen Tagelöhner. „Formigas“ - Ameisen - wurden diese Hilfsarbeiter genannt, und in der Tat ruft das vom Photographen von einem erhöhten Standpunkt und aus der Distanz aufgenommene Bild der unzähligen, auf steilen Leitern unermüdlich ihre Säcke aus dem Schlamm zum Kraterrand schleppenden Goldschürfer eben diese Assoziation hervor. „Innumerable men, rendered alike by a shared abject poverty, become almost indistinguishable from the mud that covers their bodies: humans reduced to mere usage, without value, without name or disctinction”, schreibt die Kulturhistorikerin Parvati Nair über die hier Abgebildeten (Parvati Nair, A Different Light: The Photography of Sebastião Salgado, Durham u.a. 2011, S. 72). Zum Zeitpunkt der Aufnahme arbeiteten etwa 50 000 Menschen in der Mine, zu deren Schließung die Photographien Salgados schließlich mit beitrugen.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK