Kaffeeservice mit geflügeltem Amor

Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-1
Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-2
Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-3
Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-4
Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-5
Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-1Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-2Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-3Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-4Kaffeeservice mit geflügeltem Amor - image-5

Kaffeeservice mit geflügeltem Amor

Porzellan, Emaildekor, chamoisfarbener Fond und gold gepunktete Lapislazuli-Bänder, braun konturierte und teilweise reliefierte Vergoldung. Konisch. Bestehend aus Kaffeekanne mit Henkel à la grecque und Zuckerdose, beide mit Deckeln, Milchkännchen, sechs Tassen mit UT. Reich dekoriert mit klassizistischen Goldranken und ovalen bzw. elliptischen Fondreserven mit Amordarstellungen, alle in Englisch bezeichnet. Blaumarke Zepter mit emailblauem Unterstrich, verschiedene Pressnummern und Ritzzeichen. Ältere Restaurierung am Deckelrand der Zuckerdose. Kaffeekanne H 18,5 cm.
Berlin, KPM, nach 1803.

Zu zwei Seiten aller Gefäße und in den Fonds der Untertassen befinden sich insgesamt 26 kleine Amoretten in ebenso vielen verschiedenen Posen und Tätigkeiten, vom Schärfen der Pfeile bis zur Verzweiflung die vielfältigen Stimmungen der Liebe wiedergebend. Die englische Beschriftung ist ungewöhnlich und verweist zumindest auf einen englischsprachigen Besteller. Möglicherweise wurde das Porzellan auch nach England verschenkt.

Lot 53 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
6.750 €