Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe - image-1
Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe - image-2
Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe - image-1Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe - image-2

Lot 168 Dα

Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe

Preußen II  21.04.2018, 14:00 - 21.04.2018, 17:59
Preußen I  21.04.2018, 11:00 - 21.04.2018, 13:59

Schätzpreis: 1.000 € - 1.200 €
Ergebnis: 2.480 €

Steckmedaille auf die Befreiungskämpfe

Zinn, Medaillenprägung. Avers Tempelfront aus sieben Säulen mit den Wappen der gegen Napoleon verbündeten Nationen. Im Giebel "HEIL EUCH VEREINTEN", Umschrift "EINTRACHT ÜBERWINDET ALLES". Revers Justitia, Minerva und Concordia mit der Umschrift "GERECHTIGKEIT WEISHEIT U: EINIGKEIT BEGLÜCKEN D. MENSCHHEIT". Im Innern sechs runde, doppelseitige Kupferstiche mit kolorierten Schlachtendarstellungen und sechs doppelseitigeTexttafeln. In Deckel und Boden eingeklebte Titel, die Regenten der Befreiungskämpfe lobend. In schöner, frischer Erhaltung; die Klebeverbindungen teils gelöst. Avers monogrammiert "St:", revers signiert "Tho: Stettner". Durchmesser 5; H 0,6 cm.
Johann Thomas Stettner, nach 1813.

Die feinen Kupferstiche zeigen die Schlachten bei Lützen, Groß-Beeren, Leipzig, die Übergabe von Dresden, die Belagerung von Würzburg und den Rheinübergang der Verbündeten bei Basel.

Provenienz

Ehemals Slg. Emil M. Huennebeck, Rheinland.

Literaturhinweise

Zu Stettner vgl. Thieme-Becker 1992, Band 32, S. 18 f.

Ausstellung

Ein rheinischer Silberschatz, Schmuck und Gerät aus Privatbesitz, Köln, Mai - Juli 1980, Nr. 458, Abb. S. 315.