Meister der Madonna Lazzaroni - Klappaltar mit Muttergottes

Meister der Madonna Lazzaroni - Klappaltar mit Muttergottes - image-1
Meister der Madonna Lazzaroni - Klappaltar mit Muttergottes - image-1

Meister der Madonna Lazzaroni

Klappaltar mit Muttergottes

Tempera auf Holz. 33 x 14,5 cm (Mittelstück) 33 x 8 cm (Flügel).

Die vorliegende Tafel kann der Werkgruppe eines anonymen Malers, dem sogenannten Meister der Madonna Lazzaroni zugewiesen werden. Dabei handelt es sich um einen in Florenz im Umfeld des Jacopo di Cione geschulten Kleinmeister, um den Richard Offner erstmals eine Werkgruppe zusammengestellt hat. Diese wurde in der Folge von Miklós Boskovits 1975 erweitert (op. cit.). Der unbekannte, nach einer ehemals in der Sammlung Lazzaroni in Paris befindlichen Madonna benannte florentinische Maler scheint sich anfangs primär an Jacopo di Cione orientiert zu haben und wandte sich später Malern wie Andra di Bonaiuti und Cenni di Francesco zu. Mit letzterem malte er die 1395 datierten Fresken im Palazzo Comunale di San Miniato in Pisa.
Unser Altarbildchen mit seinem Hang für das Dekorative in den Gewändern dürfte gegen 1380 anzusetzen sein und lässt sich mit anderen Werken des Malers, beispielsweise mit dem Triptychon in der Sammlung der Fondazione Cini in Venedig und den Tafeln in der Sammlung Crespi (Museo Diocesano) in Mailand vergleichen.
Wir danken Herrn Gaudenz Freuler für seine Hilfe bei der Katalogisierung dieses Lots.

Provenienz

Privatbesitz Süddeutschland.

Literaturhinweise

Miklós Boskovits: Pittura fiorentina alla vigilia del Rinascimento 1370-1400, Firenze 1975, S 128 u. 239, Anm. 169.

Lot 1002 Dα

Schätzpreis:
20.000 € - 25.000 €

Ergebnis:
12.400 €