Jakob Becker - Odenthaler Bauernpaar in Tracht auf dem Heimweg von der Kirmes

Jakob Becker

Odenthaler Bauernpaar in Tracht auf dem Heimweg von der Kirmes

Öl auf Leinwand. 38 x 30 cm.
Signiert und datiert unten rechts: J. Becker 1839.

Das vorliegende Gemälde gehört zu den ländlichen Genreszenen, denen sich Jacob Becker Mitte der 1830er Jahre unter dem Einfluss der Düsseldorfer Künstler Adolf Schroedter und Rudolf Jordan zuwandte. Jacob Becker war 1833 von Frankfurt nach Düsseldorf gezogen und in die dortige Akademie eingetreten, womit der erste Schritt für eine höchst erfolgreiche künstlerische Kariere getan war. Beckers Darstellungen des ländlichen Lebens waren zumeist erhaben und dramatisch, exemplarisch dafür sind zwei höchst erfolgreiche Kompositionen, „Die Heimkehrenden Schnitter“ (957. Lempertz-Auktion, 16.5.2008, Lot 1912) und „Das Gewitter“ (920. Lempertz-Auktion, 14.5.2010, Lot 1364). Dieses Gemälde entbehrt dagegen nicht einer gewissen Heiterkeit, es stellt ein junges Paar in Odenthaler Tracht dar, das von der Kirmes heimkehrt. Während der vergnügte Mann augenscheinlich angeheitert ist, zieht ihn die junge Frau heimwärts.

Literaturhinweise

Museumsgesellschaft Kronberg (Hrsg.): Jakob Becker: Der Lehrer der Kronberger Maler, Frankfurt/Main 1991, S. 24 mit Abb. - Museum Giersch: „Bilder aus dem Leben - Genremalerei im Rhein-Main-Gebiet, Frankfurt 2004, S. 102, Nr. 24.

Ausstellung

„Bilder aus dem Leben“, Museum Giersch, Frankfurt 2004, Nr. 24.

Lot 1317 Dα

Schätzpreis:
28.000 € - 35.000 €