Großes Lackpaneel. 18./19. Jh.

Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-1
Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-2
Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-3
Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-1Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-2Großes Lackpaneel. 18./19. Jh. - image-3

Großes Lackpaneel. 18./19. Jh.

Rechteckig. In Goldmalerei auf schwarzem Lackgrund eine Fluss- und Seelandschaft mit zwei Spaziergängern auf einer Brücke, einer auf Stelzen ins Wasser gebauten Häusergruppe unter Bäumen, einem Wasserfall in Felsbergen und Boote auf dem Wasser. Aufschrift mit Bildtitel Shan gao wu bi yan, datiert mit den zyklischen Zeichen gengchen (1760, 1820 oder 1880) und sign.: Zhou Li. In Holzrahmen.
110,5 x 185 cm (mit Rahmen)

Es gibt in China eine lange Tradition gold bemalter, schwarzgrundiger Lackarbeiten und einige sehr wenige Stücke sind inschriftlich in die Ära Wanli datiert und stammen aus Kanton. Aus der späten Ming-Zeit sind mit Gold bemalte große Schränke bekannt. Aus der Qing-Zeit kennt man Einrichtungsgegenstände wie mehrteilige Stellschirme, dekorative Paneele und Möbel. In Kanton wurden zahlreiche Paravents und Kleinmöbel für den Export nach Europa hergestellt, für den heimischen Gebrauch hingegen waren Stühle, deren Rückenlehnen bemalt waren, oder Schauregale mit ebenso dekorierten Rückwänden üblich. Solch ein großes Wandpaneel wie hier diente sicherlich zusammen mit Gold bemalten Lackmöbeln der Ausschmückung vornehmer Wohnräume. Da keine solchen Paneele in der Literatur gefunden wurden, muss es sich hier um eine ungewöhnlich seltene Arbeit handeln.

十八/十九世紀 黑漆描金《山高無比嵒》圖屏風
來源:亨弗莱·鮑嘉
Henning von Helmersen 法國私人收藏

Provenienz

Humphrey Bogart (laut Besitzerangabe)

Lot 85 Dα

Schätzpreis:
10.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
11.160 €