Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian

Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-1
Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-2
Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-3
Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-4
Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-5
Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-1Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-2Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-3Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-4Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian - image-5

Großer Elfenbein-Deckelhumpen mit St. Florian

Silbermontierung, vergoldet. Der Fußwulst und der aufgewölbte Scharnierdeckel mit tordiertem Zungenfries. Der Elfenbeinmantel des leicht konischen Korpus mit der umlaufenden, reliefgeschnitzten Darstellung einer antiken Reiterschlacht. Knorpelhenkel und Daumenrast; eine plastische Figur des hl. Florian als Bekrönung. Marken: BZ Augsburg und MZ in der Art des Johann Mittnacht, beide nicht bei Seling. H 29 cm.
Wohl Augsburg um 1700, mit späteren Ergänzungen.

Provenienz

Erworben Christie’s Genf, 26. April 1977, Lot 200.

Lot 1013 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 10.000 €

Ergebnis:
9.920 €