Carlo Naya Otto Schoefft - Le Caire pittoresque

Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-1
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-2
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-3
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-4
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-5
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-6
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-7
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-8
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-9
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-10
Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-1Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-2Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-3Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-4Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-5Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-6Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-7Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-8Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-9Carlo Naya
Otto Schoefft - Le Caire pittoresque - image-10

Carlo Naya
Otto Schoefft

Le Caire pittoresque
Vor 1875

36 Albuminabzüge. Jeweils ca. 25 x 20,5 cm, Hoch- und Querformate. Jeweils einzeln auf Karton aufgezogen, dort unterhalb des Abzugs mit gedruckter Bildlegende und Angabe des Photographen 'O. Schoefft'.

Der aus Pest im damaligen Österreich-Ungarn stammende, ursprünglich als Maler ausgebildete Otto Schoefft gilt als einer der ambitioniertesten aus Europa stammenden Photographen, die im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts in Ägypten tätig waren. Im Auftrag des ägyptischen Vizekönigs Ismail Pascha schuf er in Zusammenarbeit mit Carlo Naya für die Wiener Weltausstellung von 1873 seine von der zeitgenössischen Kritik hoch gelobten Genreszenen, Portraits, Architektur- und Landschaftsaufnahmen, die vermutlich erstmals 1875 als Serie von 91 Albuminabzügen unter dem Titel Le Caire pittoresque vertrieben wurden. Die in der Österreichischen Nationalbibliothek verwahrten Abzüge aus dieser Serie tragen auf dem Trägerkarton neben dem jeweiligen Bildtitel und dem Namen Schoeffts zumeist auch jenen Carlo Nayas sowie den Seriennamen. Auf den Kartons des hier vorliegenden Konvoluts, bestehend aus 36 Abzügen, erscheinen weder der Serientitel noch der Name des Kollegen, identisch sind gleichwohl die Motive, in denen sich der Blick des Europäers auf das Pittoreske und Exotische des Orients manifestiert.

Weitere Abbildungen auf Anfrage

Lot 3 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
6.200 €