Tasse mit Ansicht "Lager bei Teltow, 1827"

Tasse mit Ansicht "Lager bei Teltow, 1827"

Porzellan, farbiger Aufglasurdekor, Vergoldung. Glockenform mit Rosettenhenkel und zugehöriger UT. Goldgeränderte und bezeichnete Ansicht der großen militärischen Zeltstadt. In Spiegel der UT ein Familienwappen in Grisailletönen. Blaumarke Zepter, Pressnummer 10.
Berlin, KPM, um 1827, der Dekor Hausmalerei.

Über das große Lager schreibt die Allgemeine Zeitung München in der Ausgabe 1027 von 1827: "Aus Berlin schreiben öffentliche Blätter unterm 6. September: Am 25. v.M. rükten die 24 Linien= und Landwehr=Bataillone des von Sr. k. Hoh. dem Prinzen Wilhelm, Sohn Sr. Majestät, befehligten dritten Armeekorps zu ihren Herbstübungen in das Lager bei Teltow. Am 31. rükten ebendaselbst auch die 7. Linien= und Landwehrr=Kavallerieregimenter dieses Korps sowie die Fußartillerie der dritten Artilleriebrigade in das Lager. Sr. Maj. der König waren an diesem Tage bei dem einmarsche der vor dem Exerciren in das Lager (...) gegenwärtig und geruhten sodann das Einrüken der Kavallerie in Augenschein zu nehmen. Am 2.d.M. wohnten Sr. Maj. der König mit den anwesenden Prinzen und Prinzessinnen des königlichen Hauses dem Gottesdienst im Lager bei."

Provenienz

Sotheby´s London am 9. Juli 1997, Lot 115.

Lot 147 Dα

Schätzpreis:
1.000 € - 1.500 €