Seltener Teller aus dem Service des Départements

Seltener Teller aus dem Service des Départements

Porzellan, kobaltblauer Unterglasurfond, cremefarbener Fond, farbiger Aufglasurdekor, Sepiacamaieu- und Kameenmalerei, radierte Vergoldung. Modell assiette plate. In einem blauen Rahmen mit goldenen Blattzweigen die fein gemalte und bezeichnete Ansicht der "FONTAINE DES INNOCENTS" im 1. Arrondissement in Paris/Département de la Seine. Um die Fahne sechs Medaillons zwischen Blütenfestons und camaieugrünen Motiven der Handwerke: drei bezeichnete Kameenbildnisse von Jean Le Rond d´Alembert, Charles Rollin und J.B. Bourguingnon D´Anville, alternierend mit drei beschrifteten Medaillons.
Verso eine Auflistung der "Personnages célèbres", eine Erklärung des Girlandenmotivs und der Handwerkerattribute. Unten rechts signiert und datiert "A. Poupart 1828". Blaue Stempelmarke ligiertes Doppel-L, grünes Malerzeichen 13.X.27.G. goldenes Vd. 16 mai., Ritzzeichen 9-28. D 23,7 cm.
Sèvres, 1828, bemalt von Antoine Achille Poupart.

Provenienz

2009 erworben von Dragesco-Cramoisan.

Literaturhinweise

Zwei andere Teller des Services bei Wittwer (Hg), Raffinesse & Eleganz, München 2007, Nr. 106a / 106b.
Ein weiterer Teller in der Sammlung The Metropolitan Museum of Art New York, Accession no. 2002.57.

Lot 96 Dα

Schätzpreis:
30.000 € - 50.000 €

Ergebnis:
37.500 €