Teller mit Ansicht "Das neue Hoftheater zu Hannover."

Teller mit Ansicht "Das neue Hoftheater zu Hannover."

Porzellan, farbiger Aufglasurdekor, radierte Vergoldung. Modell 1084, antikglatt. Spiegelfüllende Vedute mit Figurenstaffage. Um das Steigbord goldradierter Blattdekor, auf der Fahne drei Goldreifen, umwunden von einem goldenen Perlband und einem Blütenkranz. Blaumarke Zepter mit KPM, Presszeichen, geritzt II, grüne Malersignatur "W. Ramm Hannov." Schwarzes Besitzermonogramm E.A.F.C. für Ernst August Fidei Commis. D 24,6 cm.
Berlin, KPM, 1837 - 44, der Dekor W. Ramm, um 1852.

Das heutige Opernhaus in Hannover wurde von 1845 - 52 erbaut nach den Plänen von Georg Ludwig Friedrich Lavas (1788 - 1864). Schon 1814, nach Abschluss seines Studiums in Kassel, erhielt er einen Ruf als Hofarchitekt nach Hannover, wo er begann, die Stadt im modernen Sinn umzugestalten und mit klassizistischen Prunkbauten zu akzentuieren. Er beschäftigte sich mit der Verwendung von Gusseisenträgern, mit Straßenplanung und errichtete 1847 die Weserbrücke in Rinteln.

Provenienz

Sotheby´s Royal House of Hanover Sale am 9. Oktober 2005, Lot 2446.

Lot 125 Dα

Schätzpreis:
3.000 € - 4.000 €

Ergebnis:
3.750 €