Teller mit botanischem Dekor

Teller mit botanischem Dekor

Porzellan, polychromer Aufglasurdekor, beigerosa und hell graublauer Fond, matt und glänzend radierte Vergoldung mit braunroten Konturstreifen und Relief. Modell 1113, konisch. Spiegelfüllende Darstellung der seltenen Irispflanze, rückseitig bezeichnet "Ferraria undulata." und "Cap de bonne espérance." Um die Fahne ein goldradierter Kranz derselben Blüte. Blaumarke Zepter mit hellblauem Unterstrich, goldenes A:, Pressnummer 16, geritzt III. D 24, 3 cm.
Berlin, KPM, 1803 - 13, wohl nach einem Motiv von Pierre Jean François Turpin.

Provenienz

Erworben 2011.

Literaturhinweise

S.a. Sterba, Napoléon und Joséphine - Kryptische Symbolik einer Liebe in der Dekoration eines botanischen Services für die Kaiserin, in: Keramos 194/2006, S. 73 ff.
Der Teller stammt vermutlich aus dem Service für die französische Kaiserin Joséphine.

Lot 86 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
8.750 €