Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements

Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-1
Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-2
Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-3
Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-4
Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-1Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-2Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-3Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements - image-4

Seltener Teller "Bourges" aus dem Service des Départements

Porzellan, unterglasurblauer Kobaltfond, cremefarbener Fond, farbiger Aufglasurdekor, Sepiacamaieu- und Kameenmalerei, radierte Vergoldung. Modell assiette plate. In einem blauen Rahmen mit goldenen Blattzweigen die fein gemalte und bezeichnete Ansicht "CHÂTEAU DE JACQUES-COEUR A BOURGES", Département Cher. Um die Fahne sechs Medaillons zwischen Blütenfestons und camaieugrünen Motiven der Handwerke: drei bezeichnete Kameenbildnisse von Jacques Coeur ("Négociant", 1395 - 1456), François Pinsson ("Avocat", 1612 - 1691) und Louis Bourdaloue ("Orateur chrétien", 1632 - 1704), alternierend mit drei beschrifteten Medaillons.
Verso eine Auflistung der "Personnages célèbres", eine Erklärung des Girlandenmotivs und der Handwerkerattribute. Im Bildfeld unten mittig signiert "A. Poupart 1827". Blaue Stempelmarke ligiertes Doppel-L und 27, grünes Malerzeichen "19 mai 26 G.", goldenes AB ligiert, braunes R, geritzt 26 - 3 und Monogramm. D 23,5 cm.
Sèvres, 1826 - 27, die Bemalung von Antoine Achille Poupart, 1827.

Lot 761 Dα

Schätzpreis:
20.000 € - 25.000 €