Joseph Marioni - Ohne Titel

Joseph Marioni

Ohne Titel
1980

Acryl auf Leinwand. 100 x 76 cm. Auf der umgeschlagenen Leinwand signiert, datiert und beschriftet 'PAINTING # 9-80 Jos MARIONI'. - Oberflächlich leicht angestaubt.

In den monochromen Gemälden Joseph Marionis nimmt die Farbe die Hauptrolle ein. Der Malvorgang wird zu einer Versuchsanordnung. Leinwand, Farbtöpfe und Farbrolle bilden die Grundlage, der Künstler wird zum Mittler, der es der Farbe ermöglicht, ihre Wirkung zu entfalten. „Ab einem gewissen Punkt ist sie sich selbst überlassen, sie fließt und formuliert so ihre eigene Faktur. Gelegentliche Eingriffe mit den Händen sind nicht ausgeschlossen, doch sie bleiben als solche nicht sichtbar. Die Materialität der Farbe, ihre relative Natur auf der Leinwand, schluckt all die vorbereitenden Maßnahmen in der Selbstverständlichkeit des So-Seins. Der Künstler ist anwesend als einer, der die Arbeit konzipiert und beaufsichtigt. […] Realisiert wird damit eine Art Quadratur des Kreises: Entlassen aus der Hand, der Handschrift des Künstlers, und doch individuell in ihrer unverwechselbaren Erscheinung, gemalt und naturbelassen zugleich.“ (Reinhard Ermen, Anfang und Ende, Ein Versuch über Joseph Marioni, in: Joseph Marioni, Ausst.Kat. Museum gegenstandsfreier Kunst, Otterndorf 2013/14, S.15).

Provenienz

Galerie Rolf Ricke, Köln; Sammlung Wolkenlos, München

Lot 618 D

Schätzpreis:
25.000 € - 30.000 €

Ergebnis:
32.240 €