Antonio Allegri, il Correggio - Die Anbetung des Kindes

Antonio Allegri, il Correggio - Die Anbetung des Kindes - image-1
Antonio Allegri, il Correggio - Die Anbetung des Kindes - image-1

Antonio Allegri, il Correggio

Die Anbetung des Kindes

Öl auf Leinwand. 43,5 x 32 cm.

Auf der Rückseite bezeichnet: "Milano 14 Marzo 1973 / Il dipinto a tergo / é stato da me traportato / da tavola su tela / si tratta di opera sincera / di Antonio Allegri detto / il Coreggio" (unleserlich signiert).

Dieses kleine Bild wurde erstmals 1975 bekannt, als es auf einer Ausstellung in der Kunsthalle Baden-Baden mit italienischen Gemälden aus dem Museum Brera und aus italienischem Privatbesitz gezeigt wurde. Danach verschwand es aus der kunsthistorischen Literatur, blieb aber im gleichen Besitz bis heute.
Es entstand wahrscheinlich um 1512 während Correggios Aufenthalt in Mantua. Damit hat es noch nicht die künstlerische Reife, die mit seiner Ankunft in Rom 1519 einsetzt. Vielmehr steht es noch der früheren Künstlergeneration um Mantegna näher sowie Correggios älteren Zeitgenossen wie Dosso Dossi, Lorenzo Costa oder Garofalo. Aber es lässt sich auch mit eigenen Frühwerken wie etwa der "Mystische Vermählung der Heiligen Katharina“ aus der Kress Collection (Washington, National Gallery of Art) und der Tafel „Geburt Christi“ in der Mailänder Pinacoteca di Brera vergleichen.
Correggio, der von seinen Zeitgenossen als ein melancholischer und introvertierter Charakter beschrieben wurde, war ein rätselhafter und vielseitiger Künstler. In seinen frühen Werken ist es gelegentlich schwierig, die stilistischen Verbindungen zwischen seinen Bildern zu erkennen. Erst seine reifen Arbeiten, die für die weitere Entwicklung der Kunstgeschichte so außerordentlich einflussreich waren, haben jenen unverwechselbar eleganten Stil, der von späteren Künstlern wie Anton Raphael Mengs, Stendhal oder Hegel so bewundert wurde.

Provenienz

Privatsammlung Italien. - Privatsammlung Schweiz. - Im Erbgang englischer Privatbesitz.

Ausstellung

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden 1975: Von Bembo bis Guardi: Meisterwerke oberitalienischer Malerei aus der Pinacoteca di Brera in Mailand und aus einigen Privatsammlungen, Ausstellungskatalog, Nr. 75 (Farbabbildung).

Lot 1016 Dα

Schätzpreis:
120.000 € - 200.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern