Jürgen Ovens - Portrait eines jungen Herrn in grünem Gewand mit einem Hund

Jürgen Ovens - Portrait eines jungen Herrn in grünem Gewand mit einem Hund - image-1
Jürgen Ovens - Portrait eines jungen Herrn in grünem Gewand mit einem Hund - image-1

Jürgen Ovens

Portrait eines jungen Herrn in grünem Gewand mit einem Hund

Öl auf Leinwand (doubliert). 84,5 x 68 cm.

Das halbfigurige Portrait zeigt einen jungen Adligen in grünem Gewand, einem Seidenhemd mit Stehkragen und goldener Stickerei. Sein langes, gewelltes Haar fällt sanft auf seine Schultern. Auf eine Weise dargestellt, die das Selbstvertrauen der Jugend zum Ausdruck bringt, sitzt er vor einem Fenster, welches die Sicht auf eine Parklandschaft freigibt.
Ovens wurde in Nordfriesland geboren, trotzdem galt er immer als niederländischer Maler. Houbraken berichtet, dass er in den späten 1630er Jahren bei Rembrandt in die Lehre ging. Es gibt eine Fülle von Zeichnungen, die von Sumowski dokumentiert wurden, welche diese These unterstützen.
Der Einfluss des Meisters Rembrandt zeigt sich am deutlichsten in der Verwendung des Clair-Obscur und der Wahl der Kostüme, wie das Hemd und Gewand in der vorliegenden Arbeit. Jürgen Ovens hat im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl von verschiedensten Werken geschaffen: biblische, antike und allegorische Darstellungen, Werke über die Geschichte Holsteins und insbesondere Portraits. In späteren Jahren nähert sich seine Arbeit Meistern wie Govaert Flinck, Ferdinand Bol, Jan Lievens und Bartholomeus van der Helst - was zu seiner Zugehörigkeit zu den niederländischen Meistern beigetragen hat.
Wir danken Patrick Larsen für die Bestätigung der Authentizität dieses Portraits, welches er in sein in Vorbereitung befindliches Werkverzeichnis zu Jürgen Ovens aufnehmen möchte. Er schlägt vor, die Arbeit vorläufig auf den Zeitraum von 1655 bis 1660 zu datieren.

Lot 1069 Dα

Schätzpreis:
25.000 € - 35.000 €

Ergebnis:
37.200 €