Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio

Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-1
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-2
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-3
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-4
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-5
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-6
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-7
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-8
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-9
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-10
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-11
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-12
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-13
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-14
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-15
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-16
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-17
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-18
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-19
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-20
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-21
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-22
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-23
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-24
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-25
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-26
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-27
Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-1Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-2Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-3Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-4Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-5Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-6Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-7Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-8Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-9Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-10Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-11Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-12Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-13Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-14Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-15Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-16Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-17Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-18Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-19Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-20Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-21Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-22Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-23Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-24Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-25Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-26Leni Riefenstahl - Nuba Portfolio - image-27

Leni Riefenstahl

Nuba Portfolio
2002

30 Dye-Transfer-Prints. Die Abzüge jeweils ca. 41 x 58,8 cm (Hoch- und Querformate). Einzeln auf Karton aufgezogen, dort jeweils unterhalb des Bildes mit Bleistift rechts signiert, links betitelt. Rückseitig jeweils mit Photographen- und Copyrightstempeln, mit Tinte handschriftlich fortlaufend römisch beziffert 'I' - 'XXX' sowie mit Editionsstempel, darin mit Tinte nummeriert Exemplar A.P. 1/4 neben einer Auflage von 7 (+ 4 A.P.). Edition der Fine Art Photography, Berlin, 2002. - Zusammen mit zwei großformatigen Broschüren, davon eine in englischer, eine in deutscher Sprache, in zwei leinenbezogenen Portfolioboxen, diese in zwei Filz-Etuis. Die Broschüren jeweils mit maschinenschriftlichen Werkangaben und einem Text von Michael Krüger sowie der maschinenschriftlichen Editionsangabe 'In einer signierten und nummerierten Edition von 7 Exemplaren', darin mit Tinte handschriftlich nummeriert..

Von dem Portfolio wurden ursprünglich 15 Exemplare erstellt. Nur 7 Portfoliosätze jedoch wurden vollständig erhalten und komplett verkauft.

Leni Riefenstahls Serie der Nuba stellt, neben ihren Filmaufnahmen und Photographien, die anlässlich der Olympischen Spiele 1936 entstanden, diejenige Werkgruppe dar, auf der ihre Reputation als Photographin im Wesentlichen basiert. In ihrer idealisierenden Darstellung des menschlichen Körpers, der Betonung seiner physischen Kraft und makellosen Eleganz, sind die Aufnahmen der olympischen Athleten und die der Stammesmitglieder der Nuba auf ästhetischer Ebene eng miteinander verwandt.
1962 brach Riefenstahl zum ersten Mal in den Sudan auf, wo sie auf einen der zahlreichen Nuba-Stämme, die Masakin Qisar, traf, die sie über mehrere Monate hinweg mit ihrer Kamera begleitete. Neben alltäglichen Szenen hielt sie insbesondere die für den Stamm charakteristischen rituellen Ringkämpfe und die expressive Körperbemalung der Stammesmitglieder fest. Dabei gehen die Aufnahmen bei aller Bedeutung, der das Werk aus anthropologischer und ethnologischer Sicht zukommt, über das Dokumentarische weit hinaus. Riefenstahl erweist sich hier als Künstlerin, die den Umgang mit Perspektive, Raum und Farbe perfekt beherrscht und das Gesehene in zeitlose, bestechend schöne Bilder zu überführen vermag. Aus einer leichten, die Dargestellten heroisierenden Untersicht bildet die Photographin die mit Speeren bewaffneten Kämpfer ab, verleiht den aufwendig bemalten Gesichtern der Frauen und Männer in formatfüllenden Portraits eine monumentale Wirkung oder lässt ihre aschebestäubten Körper mit dem Hellblau des Himmels einen fein nuancierten Farbklang eingehen. Leni Riefenstahls Aufnahmen der Nuba, die über einen Zeitraum von insgesamt fünfzehn Jahren entstanden, fanden schnell Anerkennung von Seiten der internationalen Presse und wurden vielfach publiziert, so etwa im Stern, der französischen Paris Match oder dem US-amerikanischen Life Magazine. 1973 erschien ihr erster Bildband Die Nuba - Menschen wie von einem anderen Stern, 1976 folgte der zweite Band Die Nuba von Kau, 1983 ihr Buch Mein Afrika.
Das 2002 erschienene, von Christian Diener herausgegebene und luxuriös gestaltete Portfolio mit dreißig im aufwendigen Dye-Transfer-Verfahren erstellten Abzügen versammelt die wichtigsten und bekanntesten Aufnahmen der Nuba-Serie.

Provenienz

Privatsammlung, Süddeutschland

Literaturhinweise

Leni Riefenstahl, Die Nuba. Menschen wie von einem anderen Stern, München 1973; Leni Riefenstahl, Die Nuba von Kau, München 1976; Leni Riefenstahl, Ausst.kat. Filmmuseum Potsdam, Berlin 1999; Gisela Schäffer, Der unschuldige Blick. Leni Riefenstahls Nuba-Fotografien, Berlin/München 2015 (jeweils mit zahlreichen Abbn.)

Lot 20 D

Schätzpreis:
80.000 € - 100.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern