Karl Schmidt-Rottluff - Herbst in Sierksdorf

Karl Schmidt-Rottluff

Herbst in Sierksdorf
1963

Aquarell und Tusche auf Aquarellbütten 50 x 70 cm Unter Glas gerahmt. Unten rechts schwarz signiert 'SRottluff' (ligiert) und mit Bleistift mit der Werknummer '6362' versehen. Rückseitig mit Bleistift betitelt 'Herbst in Sierksdorf' und handschriftlich grün nummeriert "70/24". - In guter farbfrischer Erhaltung.

Es besteht eine enge Verbindung zwischen der kleinen Gemeinde Sierksdorf - einst Fischerdorf, später beliebtes Seebad - an der Lübecker Bucht und dem Spätwerk Karl Schmidt-Rottluffs. Zwischen 1951 und 1973 verbringt der Künstler hier meist die Sommermonate als Gast im Haus des Malers Günter Machemehl. Er fängt neben stimmungsvollen Ansichten des Ortes vor allem die nahegelegene Steilküste und die Strandlandschaft ein, und setzt dabei unterschiedlichste, teils dramatische Lichtstimmungen in intensiver Farbigkeit um. In unserem lichten Aquarell verschmelzen verschiedenste Formen und Farbnuancen von Bäumen, Hecken und Weg zu einem ornamentalen Geflecht in Grün-, Blau- und Gelbtönen, die rotbraunen Silhouetten der Häuser links setzten tonale Akzente.

Zertifikat

Wir danken Christiane Remm für freundliche ergänzende Auskuft; das Aquarell ist im Archiv der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Brücke Museum Berlin, dokumentiert.

Provenienz

Privatbesitz Niedersachsen

Lot 480 D

Schätzpreis:
25.000 € - 30.000 €

Ergebnis:
39.680 €