Gerhard Richter - Grau

Gerhard Richter

Grau
1973

Öl auf Leinwand. 50 x 70,5 cm. Gerahmt. Rückseitig auf der Leinwand signiert und datiert 'Richter, 73'. Rückseitig auf dem Keilrahmen mit der Werknummer. - Mit leichten Altersspuren.

„Die Grauen Bilder bewegen sich hart an der Grenze zum kunstlosen grauen Anstrich, ohne diese Linie je zu überschreiten. Gerade in der Reduktion werden die malerischen Qualitäten umso nachhaltiger erfahrbar. Die Oberflächen der auf den ersten Blick identischen Leinwände differenzieren sich. Die gestalterische Spezifik jedes einzelnen Werkes gewinnt in der Einheit der Grauen Bilder an Bedeutung und Charakteristik. Richter variiert seine Malerei, indem er Grauwert, Format, Auftrag und Malmittel unterschiedlich bestimmt. Dadurch, dass er die Ölfarbe vor dem Auftrag immer individuell anmischt, erhält er verschiedene Farbigkeiten, die er mit dem Pinsel, Spachtel oder der Rolle und mit einer Bandbreite malerischer Gesten auf die Leinwand aufträgt. Für Gerhard Richter sind diese Gestaltungsmerkmale von entscheidender Bedeutung.“ (Dietmar Elger, Gerhard Richter, Maler, Köln 2002, S.272)

Werkliste

Elger 342-6

Provenienz

Galerie Luc van Middelem, Knokke; Privatsammlung, Belgien

Literaturhinweise

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Hg.), Gerhard Richter, Werkübersicht/Catalogue Raisonné 1962-1993, Bd.III, Ostfildern-Ruit 1993, S.165 und o.S. Nr.342-6 mit Farbabb.
Jürgen Harten u.a., Gerhard Richter, Bilder 1962-1985, Ausst.Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf u.a., Köln 1986, S.383

Lot 628 D

Schätzpreis:
150.000 € - 200.000 €

Ergebnis:
186.000 €